Wohn-und-Stadtbau-Geschäftsführerin
Sandra Wehrmann wechselt zur Degewo

Münster -

Sandra Wehrmann, deren überraschender Abschied vom münsterischen Unternehmen Wohn- und Stadtbau am Dienstag bekannt wurde, wechselt Ende des Jahres in den Vorstand des Unternehmens Degewo in Berlin.

Mittwoch, 26.04.2017, 20:04 Uhr

Sandra Wehrmann 
Sandra Wehrmann  Foto: ohw

Mit 75.000 Wohnungen, 1200 Mitarbeitern und einer Neubauleistung von 1500 Wohnungen im Jahr ist Degewo nach eigenen Angaben das „führende Wohnungsbauunternehmen in Berlin “.

Wie es in einer im Internet platzierten Pressemitteilung heißt, soll Wehrmann „das Wachstum durch Neubau, die Optimierung der Bestandsbewirtschaftung und der sozialen Quartiersentwicklung“ managen.

Mehr zum Thema

Wohn-und-Stadtbau-Geschäftsführerin verlässt Münster: Rathaus von Sandra Wehrmann kalt erwischt  [25.4.2017]

Kommentar Wohn- und Stadtbau verliert Chefin: Schlag ins Kontor  [25.4.2017]

Sandra Wehrmann leitet die Wohn- und Stadtbau:  Chefin über 7000 Wohnungen  [6.5.2014]

Bauarbeiten am Flüchtlingsheim beginnen:  Wohn- und Stadtbau: „Eine Baustelle wie jede andere“  [28.1.2017]

Wohn- und Stadtbau legt Bilanz vor:  167 neue Wohnungen in einem Jahr  [20.2.2017]

...

Unterdessen will Oberbürgermeister Markus Lewe „kurzfristig“ dem Rat der Stadt einen Zeitplan zur Regelung der Wehrmann-Nachfolge vorlegen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4792034?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848482%2F4894317%2F
Nachrichten-Ticker