Bürgeranhörung
Zentrum Nord: Neues Wohnquartier mit rund 515 Einheiten

Münster -

Auf freien Grundstücksflächen beidseits der Anton-Bruchausen-Straße im Zentrum Nord soll in dem durch Dienstleistungs- und Verwaltungseinrichtungen geprägten Bereich ein attraktives Wohnquartier entstehen, das in direkter Nähe zum Bahnhaltepunkt Nord und zum Freizeitbereich Wienburgpark liegt, teilt die Stadt mit.

Sonntag, 27.08.2017, 13:08 Uhr

Bürgeranhörung : Zentrum Nord: Neues Wohnquartier mit rund 515 Einheiten
Foto: Stadt Münster

Die Konzeption und das Bauleitplanverfahren erläutert das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung in einer Bürgeranhörung am 5. September (Dienstag) ab 18 Uhr in der Sparda-Bank an der Joseph-König-Straße.

Das städtebauliche Konzept für das neue Wohnquartier ist Ergebnis eines Wettbewerbsverfahrens, das das Architekturbüro Burhoff und Burhoff aus Münster für sich entscheiden konnte. Die Investorengruppe „CM Zentrum Nord“ und „Sahle Wohnen“ wollen an diesem Standort keine Eigentumswohnungen errichten. Vielmehr sollen die insgesamt ca. 515 Wohneinheiten ausschließlich vermietet werden.

Die vom Rat beschlossene „Sozialgerechte Bodennutzung“ wird durch einen Anteil von 30 Prozent öffentlich gefördertem Wohnraum und weiteren 30 Prozent förderfähigem Wohnraum umgesetzt sowie der nachgefragte Mix von Wohnungsgrößen sichergestellt.  

Vorgesehen sind eine Sechs-Gruppen-Kita und Kinderspielflächen.

Infos können ab Dienstag (29. August) sowohl im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, als auch im Stadtportal unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung eingesehen werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5102265?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker