Antikriegstag
Flashmob für den Frieden

Münster -

Anlässlich des Antikriegstages beteiligen sich an diesem Freitag 20 Jugendorganisationen mit einem Flashmob an der Kranzniederlegung am Zwinger. Sie findet um 17 Uhr statt.

Freitag, 01.09.2017, 08:09 Uhr

20 Jugendorganisationen beteiligen sich heute an einem Flashmob für den Frieden.
20 Jugendorganisationen beteiligen sich heute an einem Flashmob für den Frieden. Foto: DGB

„In unser Generation gibt es das starke Bewusstsein, dass der Einsatz für Frieden und gegen Militarismus wieder besondere Aktualität hat. Deswegen wollen wir als Jugendbündnis ein starkes Zeichen setzen – auch gegen die gut 30 Milliarden schweren Aufrüstungspläne, die manche Politikerinnen und Politiker im Wahlkampf offenbart haben“, erläutert Felix Eggersglüß , DGB-Jugendbildungsreferent in Münster. Die acht Gewerkschaftsjugenden des DGB , die das Jugendbündnis initiiert hatten, zeigen sich sehr erfreut, dass insgesamt 20 Organisationen an der Jugendaktion teilnehmen, heißt es in einer Mitteilung.

Das Spektrum erstrecke sich von parteipolitischen Verbänden über die Ausländische Studierendenvertretung bis hin zu den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF). Gemeinsam hat das Bündnis einen Jugendaufruf geschrieben, in dem unter anderem der Kampf gegen Rechtsextremismus und ein Bekenntnis zur Willkommenskultur enthalten sind.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5117062?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker