Politik stimmt den Entwürfen zu
Neubau am Geistmarkt

Münster -

Am Geistmarkt entsteht ein neues Wohn- und Geschäftsgebäude – mit einem Super-Biomarkt unten drin. Darüber sollen 26 Mietwohnungen entstehen.

Mittwoch, 27.09.2017, 07:09 Uhr

Von der Geiststraße aus betrachtet sieht der Neubau am Geistmarkt so aus.
Von der Geiststraße aus betrachtet sieht der Neubau am Geistmarkt so aus. Foto: Architekturbüro Heupel

An der Ecke Hammer Straße / Geiststraße wird demnächst ein Neubau errichtet. Der Gestaltungsbeirat sowie der Planungsausschuss stimmten dem Projekt des Investors Michael Radau zu, der nach den Plänen des Architekten Andreas Heupel ein markantes Wohn- und Geschäftsgebäude errichtet möchte. Unten zieht eine 500 Quadratmeter große Filiale des Super-Biomarkts ein, darüber werden 26 Mietwohnungen gebaut. Das Gebäude verfügt unmittelbar an der Ecke über sieben Etagen, ansonsten über fünf.

Michael Radau betreibt bereits jetzt an dem Standort eine Super-Biomarkt-Filiale, auf einer geringeren Fläche in einem einstöckigen Flachdachgebäude. Um den Standort zu sichern und auszubauen, hat Radau das Grundstück erworben und seine Handelspläne um die Wohnbaupläne ergänzt.

Der Standort Geistmarkt, so der münsterische Unternehmer, habe für ihn eine besondere Bedeutung, weil sich hier die erste Filiale auf münsterischem Stadtgebiet befindet. Da jetzt die Zustimmung der politischen Gremien vorliegt, kann die Stadt in das Genehmigungsverfahren einsteigen.

Michael Radau möchte nach eigenem Bekunden circa acht bis neun Millionen Euro investieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5182539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker