Zwei Monate Fahrverbot für „Spitzenreiter“
Mit 112 über die Hägerstraße

Münster-Nienberge -

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Mittwochmorgen an der Häger Straße war der schnellste Fahrer mit gefährlichen 112 Stundenkilometern unterwegs. Das berichtet die münsterische Polizei.

Mittwoch, 23.05.2018, 16:02 Uhr

129 Autos fuhren durch die Radarkontrolle (Symbolbild) 
129 Autos fuhren durch die Radarkontrolle (Symbolbild)  Foto: dpa

Aufgrund einer Baustelle, bei der der Radweg erneuert wird und die Radfahrer deshalb auf der Straße fahren müssen, ist die Geschwindigkeit zurzeit auf 50 Stundenkilometer heruntergesetzt.

In 75 Minuten zwischen 6.15 bis 7.30 Uhr fuhren 129 Autos durch die Radarkontrolle. Dabei stellten die Beamten 69 Verstöße fest, 29 Verwarngelder werden erhoben und 40 Anzeigen geschrieben.

Den „Spitzenreiter“ erwarten ein zweimonatiges Fahrverbot und ein Bußgeld in Höhe von 440 Euro.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5761813?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker