Video vom Bierfest in Münster
Über 250 Biersorten auf dem Schlossplatz

Münster -

Biere aus ganz unterschiedlichen Teilen der Welt präsentieren Brauer beim Bierfest auf dem Schlossplatz. Dabei winkt am Samstag für den Gewinner eines Turniers sogar Freibier.

Freitag, 25.05.2018, 14:00 Uhr

Eigentlich sei er hier der falsche Mann, erzählt Thomas Becker mit einem Lächeln. Er sei absoluter Bier-Laie und eher Weintrinker. „Aber“, schränkt Becker ein: „Ich soll heute überzeugt werden.“ Mit seinen Freunden Stephan Platen , Jürgen Ballmann und Manfred Willeke, alles Männer im besten Alter, ist Becker pünktlich um 17 Uhr am Donnerstag zur Eröffnung des mittlerweile vierten Bierfestes auf den Schlossplatz gekommen.

„Wir haben hier über 250 verschiedene Biere“, erzählt Veranstalter Michael Solms und lässt nach und nach Kostproben ganz unterschiedlicher Craft-Biere aus allen Teilen der Welt bringen. Manche sind fruchtig, andere haben die Note von Kaffee. „Häufig sind es nur die verschiedenen Hopfenarten, die den Geschmack ausmachen“, erzählt Solms. Andere Biere seien per Ausnahmegenehmigung vom Deutschen Reinheitsgebot mit zusätzlichen Zutaten gebraut – Bio-Gurken etwa.

In einem Zelt gibt es derweil nichts zu trinken, sondern ein sogenanntes Shuffleboard auszuprobieren. Eigentlich aus den USA, haben sich Shuffleboards in Skandinavien zum absoluten Kneipentrend entwickelt. In Deutschland gibt es dagegen erst eine Handvoll. Nicht mal zehn stehen laut Hanna Dale bislang hierzulande in Gastbetrieben.

Shuffleboard und Öffnungszeiten

Sowohl am Freitag als auch am Samstag hat das Bierfest auf dem Schlossplatz von 14 bis 24 Uhr geöffnet. Am Freitag um 18 Uhr findet bei den kostenlos nutzbaren Shuffleboards ein Turnier statt. Ähnlich wie Curling nur an langen Tischen geht es darum, wenn alle Steine gespielt sind, mehr Punkte als der Gegner zu haben. Samstag sollen dann die Finalspiele folgen. Ein Mitmachen könnte sich lohnen, denn dem Gewinnerteam winkt für den Samstagabend Freibier auf dem Bierfest.

...

Die Männer um Thomas Becker zieht es derweil schon zum nächsten Stand. „Da vorne soll es Milk Stout geben, da kommt man nur ganz selten dran“, sagt Stephan Platen, der Bier als „Hobby“ bezeichnet. Und auch Kumpel Jürgen Ballmann hat schon eine Sorte ins Auge gefasst: „Als Heavy-Metal-Fan nehme ich noch ein Iron Maiden Trooper.“ Na dann, Prost.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5764742?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker