Kreativmarkt auf dem Mühlenhof
Schrottskulpturen und Edelsteine

Münster -

Auch in diesem Jahr war die Nachfrage nach einem Standplatz auf dem Kreativmarkt des Mühlenhofes groß. Insgesamt nehmen am Sonntag (3. Juni) 50 Aussteller aus Münster, Düsseldorf, Werl, Ahlen und Dortmund teil, um von 10 bis 18 Uhr ihre selbst gemachten Kreationen zu verkaufen, heißt es in einer Pressemitteilung des Freilichtmuseums am Theo-Breider-Weg 1.

Samstag, 02.06.2018, 22:00 Uhr

Der Kreativmarkt geht am Sonntag auf dem Mühlenhof über die Bühne.
Der Kreativmarkt geht am Sonntag auf dem Mühlenhof über die Bühne. Foto: Mühlenhof-Freilichtmuseum

Ungefähr die Hälfte der Stände ist in den historischen Häusern des Freilichtmuseums zu finden: In der alten Landschule gibt es unter anderem Taschen, im Schuhmacherhaus Buntes aus Stoff und Wolle und im Speicher gemalte Bilder. Auch das Sandsteinhaus beherbergt am Sonntag Aussteller, die neben anderem Illustrationen und Schönes aus Papier anbieten. Im größten Museumsgebäude, dem historischen Gräftenhof von 1720, gibt es Porzellanmalerei, Papierperlen, Siebdruck und Lyrik auf Postkarten zu bestaunen.

An den Wegen draußen stehen die Pavillons der anderen Aussteller. Hier gibt es unter anderem Schrottskulpturen, Kinderkleidung, Schmuck mit echten Blumen und Edelsteine zu sehen und zu kaufen. Ein besonderes Highlight ist sicherlich der Stand mit afrikanischer Kleidung und Schmuck und Deko aus Entwicklungsländern, die für einen guten Zweck verkauft werden. Für das leibliche Wohl sorgt die Gastronomie des Mühlenhofes im und am Dorfkrug und mit einer Bratwurstbude.

Es gelten die regulären Eintrittspreise des Mühlenhofes aus organisatorischen Gründen auch für die Personen, die nur zum Kaffeetrinken kommen möchten. Das Team des Mühlenhofes bittet dafür um Verständnis.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5785668?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker