Benefizlesung
Signierstunde mit Mechthild Großmann

Münster -

Besonderes Dankeschön für die Spender der Aktion „Mehr Raum für Nähe“ der Kinder- und Jugendklinik im St. Franziskus Hospital: Mechthild Großmann, bekannt durch ihre Rolle als Staatsanwältin aus dem Münster-Tatort, kam am Mittwoch zu einer Benefizlesung. Über 100 Zuhörer hingen an den Lippen der Schauspielerin.

Donnerstag, 21.06.2018, 18:00 Uhr

Beim Signieren neben Schauspielerin Mechthild Großmann steht Dr. med Florian Urlichs.
Beim Signieren neben Schauspielerin Mechthild Großmann steht Dr. med Florian Urlichs. Foto: con

„Toll, dass Sie so etwas unterstützen“, mit diesen Worten begrüßte Schauspielerin Mechthild Großmann die Zuhörer der Benefizlesung. Der Mittwochabend war ein Dankeschön extra für Spender der Aktion „Mehr Raum für Nähe“ der Kinder- und Jugendklinik im St. Franziskus Hospital.

„Ich habe das Glück, ein sehr gesundes Kind zu haben“, erklärte Großmann und betonte, wie wichtig der Einsatz für kranke Kinder sei, damit sie in einem besseren Umfeld gesunden können. Über 100 Zuhörer hingen an Großmanns Lippen. Sie lauschten, lächelten, lachten, während Großmann zwei Geschichten aus dem Buch von Alan Bennett „Ein Kräcker unterm Kanapee“ las. Mit großer Spielfreude, pointierter Gestik, Mimik und variationsreicher Stimme erweckte sie Personen und Situationen zum Leben.

„Ich liebe ihn“, erläuterte die Schauspielerin die Auswahl des Autors. Über Bennett sagte sie: „Er liebt die Menschen.“ Er komme „aus ganz, ganz, ganz kleinen Verhältnissen“, und weil er alles kenne, könne er alle so gut beschreiben. „Er schrappt auch immer am Nobelpreis vorbei“, kommentierte Großmann und bezweifelte gleichzeitig, dass er Wert auf diese Auszeichnung lege. Gern hätte sie den 84-jährigen Autor und Literaturkenner einmal zu Gesicht bekommen, doch er lebt in absoluter Abgeschiedenheit in England „Lesen Sie Bennett, Sie können nichts falsch machen“, gab sie den Zuschauern als Tipp mit.

Gefreut über den Abend haben sich auch Barbara Köhling und Marlene Lepper vom Fundraising des Franziskus-Hospitals gemeinsam mit den Chefärzten der Kinderklinik, Dr. Michael Böswald und Dr. Florian Urlichs. 400 000 Euro sind bereits zusammengekommen, 680 000 Euro werden insgesamt für den ersten Bauabschnitt benötigt. Die Spenden ermöglichen mehr Platz für Eltern und Kinder und ein gutes Ambiente in der Kinderklinik. Ab November können die ersten jungen Patienten in den neu gestaltete Räumen behandelt werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5839813?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt Klimaschutz-Paket
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt im Gespräch mit unserer Zeitung die Beschlüsse des Klimakabinetts.
Nachrichten-Ticker