Münster
Bürgerdialog über die WLE

Münster -

„Die Reaktivierung der WLE-Strecke soll in Münster zu einer nachhaltigen und klimaschonenden Verkehrsinfrastruktur beitragen. Gleichzeitig muss aber auch eine hohe Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger sichergestellt werden“, erläutert Michael Kleyboldt, SPD-Ratsherr und Mitglied im Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM), die Forderungen der SPD an den Rat der Stadt Münster. In einem von der SPD-Fraktion durchgeführten Bürgerdialog wurde deutlich, dass das bestehende Busangebot in Münsters Südosten von den Bürgerinnen und Bürgern vielfach wahrgenommen und als sehr positiv bewertet wird, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Zugewinn der WLE-Strecke darf daher zu keiner Einschränkung beim Busangebot führen: Die Verwaltung solle demnach sicherstellen, dass nach Inbetriebnahme der neuen Strecke, die heutige „Linie 17“ als „Linie 8 Neu“ bis Wolbeck, Nogatstraße, im 20-Minuten-Takt verlängert werde, so Kleyboldt. Vor allem sollten die Bahnen von Beginn an mit der modernsten und umweltschonendsten Antriebsart ausgestattet sein. Über den Antrag wird am 4. Juli in der Sitzung des Rates entschieden.

Donnerstag, 28.06.2018, 11:00 Uhr

Michael Kleyboldt
Michael Kleyboldt Foto: nn
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5857075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker