Finale auf der Domplatz-Bühne
Dalia Häßicke ist die „Voice of Münsterland“

Münster -

Die Münsteranerin Dalia Häßicke hat den Wettbewerb „Voice of Münsterland“ gewonnen. Beim Finale auf der Domplatz-Bühne setzte sie sich gegen René Michel durch, der einen Deutschrap-Song präsentierte.

Montag, 20.08.2018, 18:30 Uhr aktualisiert: 27.08.2018, 12:34 Uhr
Dalia Häßicke gewann den Wettbewerb „Voice of Münsterland“.
Dalia Häßicke gewann den Wettbewerb „Voice of Münsterland“. Foto: Matthias Ahlke

„Oh wow“, sagt René Michel . Und dann noch einmal: „Oh wow.“

Der 27-Jährige steht auf der Domplatz-Bühne, vor ihm: 9000 Zuschauer. Sie warten nicht auf René Michel, sondern auf Roland Kaiser, der um 20 Uhr das Abschlusskonzert des Stadtfestes 2018 bestreiten wird. „Vor so vielen Menschen habe ich noch nie gesungen“, sagt Michel.

Die schönsten Bilder vom Stadtfest "Münster mittendrin" 2018

1/30
  • Mit dem Fassanstich wird das Fest am Freitag offiziell eröffnet.

    Foto: Oliver Werner
  • Am Stadthaus I wird am Freitag ein sogenannter Astrotrainer ausprobiert. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • An der Stubengasse stürzen Mutige sich beim Bungee Jumping in de Tiefe.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Ebenfalls an der Stubengasse gibt es Liegestühle für erschöpfte Besucher.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Der Berliner Künstler Norbert Jaschke verwandelte sich mithilfe von Lehm in ein apokalyptisches Kunstwerk. Drei Tage lang saß er jeweils sechs Stunden am Stück auf der Stubengasse.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Am Syndikatplatz wurde viel für Familien geboten.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Auch auf tierische Besucher konnte man beim Stadtfest zählen.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Das Highlight am Freitagabend: Fritz Kalkbrenner spielt am Domplatz.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Lichtinstallationen am Freitagabend auf dem Prinzipalmarkt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Auf der Feinschmecker-Meile am Prinzipalmarkt sind die Abende gemütlich ausgeklungen.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Viele Fans kamen zum Auftritt der Reisegruppe Hardrock am Samstag.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Musikgruppe Skarage spielte Samstag am Drubbel fast zwei Stunden lang.

    Foto: Oliver Werner
  • Am Syndikatplatz bemalten Kinder gemeinsam mit Studentinnen der Kunstakademie Münster einen Bauzaun.

    Foto: Oliver Werner
  • Im Rathaus-Innenhof spielten die Stars des USC Münster mit Kindern Volleyball.

    Foto: Oliver Werner
  • Hans Jolmann (Mitte) stürzt sich am frühen Samstagabend aus 70 Metern Höhe in die Tiefe. Damit war er der älteste Bungee-Springer auf der Stubengasse.

    Foto: Oliver Werner
  • Bäckermeister Christopher Krimphove (links) überreicht Jan Delay eine Torte mit Hut und Brille. 

    Foto: Oliver Werner
  • Auch die ganz Kleinen kamen auf ihre Kosten.

    Foto: Oliver Werner
  • Artisten auf dem Prinzipalmarkt am Samstag.

    Foto: Oliver Werner
  • Am Lamberti-Brunnen stand ein Element aus Pappe des Eisenman-Brunnens.

    Foto: Oliver Werner
  • Jongleure vor der Lambertikirche am Samstag.

    Foto: Oliver Werner
  • Nicht nur die Kleinen hatten Spaß an den vielen Spiel- und Mitmachaktionen.

    Foto: Oliver Werner
  • Auf dem Prinzipalmarkt gab es ganz besondere Spezialitäten.

    Foto: Oliver Werner
  • Das Highlight am Samstagabend: Jan Delay auf der Bühne am Domplatz. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • Roland Kaiser wirft am Sonntag gemeinsam mit Fans Münzen in den Lambertibrunnen. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • Einen spektakulären Ausblick hatte man vom Bungee-Jumping-Turm.

    Foto: Matthias Ahlke
  • René Michel, dessen Künstlername Peat Miles ist, bei seinem Auftritt als Finalist bei "Voice of Münsterland".

    Foto: Matthias Ahlke
  • Dalia Häßicke gewann am Sonntagabend beim Finale des Gesangswettbewerb "Voice of Münsterland".

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Finalisten Dalia Häßicke (2.v.l.) und René Michel (r.) des Gesangswettebwerbs "Voice of Münsterland" mit Roland Kaiser (l.) und den Moderatoren der Show.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Zahlreiche Fans unterstützten Roland Kaiser am Sonntagabend.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Roland Kaiser – hier im Duett mit Background-Sängerin Christiane Eiben – begeisterte 9000 Fans am Sonntagabend auf dem Domplatz.

    Foto: Matthias Ahlke

Am Samstag hat er die Vorrunde des Wettbewerbs „Voice of Münsterland“ für sich entschieden, der fester Bestandteil von „ Münster mittendrin “ ist. Ebenso wie Dalia Häßicke . Nun bestreiten die beiden das Finale.

René Michael präsentierte auf dem Domplatz einen Rap-Song.

René Michael präsentierte auf dem Domplatz einen Rap-Song. Foto: Matthias Ahlke

Bevor sie singen dürfen, tut Stadtfest-Veranstalterin Ana Voogd alles, um das ohnehin schon große Lampenfieber der Nachwuchsmusiker weiter zu steigern. „Vor vier Jahren spielten die Voice-of-Münsterland-Finalisten vor 1900 Zuschauern. Heute sind es 9000.“  

Gegensätzliche Genres

Das Publikum darf sich auf zwei Beiträge aus vollkommen gegensätzlichen Genres freuen. René Michel macht Deutschrap, Dalia Häßicke fährt auf der Singer/Songwriter-Spur. Ein Song zum Kopfnicken gegen einen Song, den man auch gut im Sitzen hören kann.  

Mit Stimmkarten wählten die Zuschauer den Sieger.

Mit Stimmkarten wählten die Zuschauer den Sieger. Foto: Matthias Ahlke

Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest

1/16
  • Jan Delay & Disko No. 1 verwandelt am Samstagabend auf dem Stadtfest den Domplatz in eine Disko.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Er bietet einmal mehr alles auf, was er bieten kann: Rap, Reggae und viel Remmidemmi. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • Dazu fantastische Backgroundsängerinnen, Bläser und eine gehörige Portion Soul und Pop.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Den Besuchern vermittelte Eizi Eiz oder Eißfeldt, wie sich Jan Delay auch nennt, das Gefühl einer Open-Air-Großraumdisko.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke
  • Jan Delay präsentiert seine größten Hits auf dem Stadtfest Foto: Matthias Ahlke

Beide haben ihre Songs selbst komponiert, René darf als Erster loslegen. „Autopilot“ heißt der Titel, der 27-Jährige bewegt sich professionell über die Bühne, kommt sympathisch rüber. Am Ende gibt es Ap­plaus.

Roland-Kaiser-Fans entscheiden

Dann betritt Dalia Häßicke die Bühne. Ana Voogd macht keinen Hehl daraus, wer ihr Favorit ist, sie schwärmt vom Durchmarsch der 22-Jährigen in der Vorrunde und erzählt, dass sie bei Dalias Auftritt Gänsehaut bekommen habe.

Perfekter Stadtfest-Abschluss mit Roland Kaiser

1/8
  • Mit Roland Kaiser ging am Sonntagabend das Stadtfest „Münster mittendrin“ zu Ende. Der Schlagersänger, der seit 20 Jahren in Münster wohnt, präsentierte vor rund 9000 Fans seine größten Hits. Foto: Matthias Ahlke
  • Mit Roland Kaiser ging am Sonntagabend das Stadtfest „Münster mittendrin“ zu Ende. Der Schlagersänger, der seit 20 Jahren in Münster wohnt, präsentierte vor rund 9000 Fans seine größten Hits. Foto: Matthias Ahlke
  • Mit Roland Kaiser ging am Sonntagabend das Stadtfest „Münster mittendrin“ zu Ende. Der Schlagersänger, der seit 20 Jahren in Münster wohnt, präsentierte vor rund 9000 Fans seine größten Hits. Foto: Matthias Ahlke
  • Mit Roland Kaiser ging am Sonntagabend das Stadtfest „Münster mittendrin“ zu Ende. Der Schlagersänger, der seit 20 Jahren in Münster wohnt, präsentierte vor rund 9000 Fans seine größten Hits. Foto: Matthias Ahlke
  • Mit Roland Kaiser ging am Sonntagabend das Stadtfest „Münster mittendrin“ zu Ende. Der Schlagersänger, der seit 20 Jahren in Münster wohnt, präsentierte vor rund 9000 Fans seine größten Hits. Foto: Matthias Ahlke
  • Mit Roland Kaiser ging am Sonntagabend das Stadtfest „Münster mittendrin“ zu Ende. Der Schlagersänger, der seit 20 Jahren in Münster wohnt, präsentierte vor rund 9000 Fans seine größten Hits. Foto: Matthias Ahlke
  • Mit Roland Kaiser ging am Sonntagabend das Stadtfest „Münster mittendrin“ zu Ende. Der Schlagersänger, der seit 20 Jahren in Münster wohnt, präsentierte vor rund 9000 Fans seine größten Hits. Foto: Matthias Ahlke
  • Mit Roland Kaiser ging am Sonntagabend das Stadtfest „Münster mittendrin“ zu Ende. Der Schlagersänger, der seit 20 Jahren in Münster wohnt, präsentierte vor rund 9000 Fans seine größten Hits. Foto: Matthias Ahlke

Auch Dalia präsentiert ein eigenes Lied, sie begleitet sich selbst mit der Gitarre und packt zum Ende auch noch eine Mundharmonika aus. Ihr Lied ist schön und - wie die Veranstalter betonen - "eingängig", und so entscheidet sie das Publikumsvoting für sich. Singer/Songwriter liegt dem Roland-Kaiser-Publikum offenbar näher als Deutschrap.

Die Finalisten trafen nach dem Wettbewerb hinter der Bühne mit Sänger Roland Kaiser (l.) zusammen.

Die Finalisten trafen nach dem Wettbewerb hinter der Bühne mit Sänger Roland Kaiser (l.) zusammen. Foto: Matthias Ahlke

„Ich bin happy, dass ich es geschafft habe“, sagt Dalia Häßicke nach der Siegerehrung (sie bekommt zwei Flugtickets und einen Tonstudio-Termin). Dalia, die bei Westfalenfleiß als Heilerziehungspflegerin arbeitet, hofft, dass dem Erfolg weitere öffentliche Auftritte folgen. Und René Michel? Der kann sich nun wieder mit voller Kraft auf seine Promotion in Psychologie stürzen - und auf sein Projekt „Peat Miles“. Unter diesem Pseudonym hat er erst kürzlich ein Soloalbum veröffentlicht. Und auch schon auf etlichen anderen Bühnen gestanden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5989135?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Coronavirus: Krisenstab im Kreis Steinfurt
Experten tagen in Münster: Coronavirus: Krisenstab im Kreis Steinfurt
Nachrichten-Ticker