Fotos von Andreas Lechtape
Neuer Kalender: Gärten und Parks im Münsterland

Münster -

Der Kalender „Münsterland – Gärten und Parks 2019“ aus dem Aschendorff Verlag ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Er versammelt romantische Aufnahmen des Fotografen Andreas Lechtape.

Donnerstag, 30.08.2018, 12:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 30.08.2018, 12:00 Uhr
Präsentierten am Mittwoch den Kalender „Münsterland – Gärten und Parks“: (v.l.) Julian Simon (Aschendorff Verlag), Fotograf Andreas Lechtape und Aschendorff-Verlagsleiter Dr. Dirk F. Paßmann.
Präsentierten am Mittwoch den Kalender „Münsterland – Gärten und Parks“: (v.l.) Julian Simon (Aschendorff Verlag), Fotograf Andreas Lechtape und Aschendorff-Verlagsleiter Dr. Dirk F. Paßmann. Foto: kal

Wunderbares Münsterland: der verschneite Schlosspark Nordkirchen, die ersten Frühlingsblumen im Klostergarten Herzebrock, blühende Rosen im sommerlichen Schlosspark Anholt, der Schlosspark Raesfeld im melancholischen Spätsommerlicht.

Zwölf prächtige Farbaufnahmen aus der Region versammelt der jetzt im Aschendorff Verlag erschienene, großformatige Kalender „Münsterland – Gärten und Parks 2019“. Die Fotografien stammen vom bundesweit bekannten Fotografen Andreas Lechtape , mit dem Aschendorff bereits seit Jahrzehnten zusammenarbeitet.

„Andreas Lechtape hat einen Blick für die Schönheit einer Situation“, betont Dr. Dirk Paßmann. „Was interessant ist, holt er aus einem Foto heraus. Das können nicht viele.“ Daher habe der Aschendorff Verlag in der Vergangenheit schon mehrfach Kalender herausgebracht, mal mit Motiven der Skulptur-Projekte, mal mit Höfen oder Schlössern. Nach Paßmanns Einschätzung besonders erwähnenswert: „Herrn Lechtape geht es nicht um Effekthascherei.“

Der Fotograf nimmt so viel Lob mit mildem Lächeln zur Kenntnis, wirkt fast ein wenig scheu, wenn seine Arbeit so gefeiert wird. Andreas Lechtape ist Münsteraner, mittlerweile 61 Jahre alt. Seine Ausbildung machte er an der in Sachen Fotografie renommierten Fachhochschule Dortmund, dort entschied er sich auch, seinen Schwerpunkt in der Architektur anzusiedeln.

Zahllose Projekte hat er seitdem realisiert. Bundesweit sind seine Fotografien in den kleinen Führern zu finden, die man für ein paar Euro in den schönsten Kirchen erwerben kann. Er arbeitet für „Foto Marburg“, eines der größten Bildarchive für Kunstgeschichte. Eine Serie zum Thema Jugendstil in Deutschland hat er gerade vollendet, jetzt fotografiert er für die Marburger Barock-Bauwerke.

Und auch für etliche Publikationen aus dem Aschendorff Verlag hat Lechtape bereits Fotografien beigesteuert – darunter den Band „Gärten und Parks im Münsterland“, der vor drei Jahren erschien. Der Kalender versammelt die schönsten Aufnahmen dieses Buchprojekts, das Paßmann mit einem Wort zusammenfast: „Stimmungsvoll.“

Zum Thema

Der Kalender „Münsterland – Gärten und Parks 2019“ (19,90 Euro) ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6010672?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker