Richtfest an der Dreifaltigkeitsschule
Ende der Provisorien in Sicht

Münster -

Momentan sind Kinder und Lehrer der Dreifaltigkeitsschule am Friesenring im Exil im früheren Gebäude des Abendgymnasium. Ihre Schule wird erweitert und umgebaut. Am Freitag war Richtfest.

Freitag, 31.08.2018, 22:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 31.08.2018, 22:00 Uhr
Richtfest auf dem Gelände Dreifaltigkeitsschule: Über den Neubau freuen sich (v.l.) Bezirksbürgermeister Peter Fischer-Baumeister, Baudezernent Matthias Peck, Projektleiterin Rita Wolking und Architekt Jens Kruse.
Richtfest auf dem Gelände Dreifaltigkeitsschule: Über den Neubau freuen sich (v.l.) Bezirksbürgermeister Peter Fischer-Baumeister, Baudezernent Matthias Peck, Projektleiterin Rita Wolking und Architekt Jens Kruse. Foto: Matthias Ahlke

Die Kinder der Dreifaltigkeitsgrundschule gehen – ganz gleich aus welchen Jahrgang – derzeit schon alle zum Gymnasium. Genauer gesagt ins Gebäude des früheren Abendgymnasiums an der Wienburgstraße, und es gefällt ihnen da „ganz gut“, wie die Mädchen und Jungen aus einer kleinen Abordnung der Grundschüler am Freitagmittag auf ihrem angestammten Schulhof am Friesenring versichern.

Der ist jetzt eine Baustelle – und für das Projekt Um- und Neubau der Dreifaltigkeitsschule ist am Freitag Richtfest. Der fertige Rohbau lässt ahnen, dass die Zeit der großen Enge und des Improvisierens für die Dreifaltigkeitsschule in absehbarer Zeit vorüber sein wird.

Genau in einem Jahr, zum Schuljahresbeginn 2019/20, soll es soweit sein. Die Dreifaltigkeitsschule, vor etlichen Jahren noch so klein, dass wegen fehlender Schüler über ihre Schließung gesprochen wurde, ist inzwischen schwer nachgefragt und konnte in den zurückliegenden Jahren wiederholt nicht alle angemeldeten Kinder aufnehmen. Zusätzliche Klassen wurden gebildet, Container auf dem Hof aufgestellt. Dank dem Neubau auf dem Schulgelände wurde die Schule nun dreizügig, der alte Schulbau wird modernisiert. Insgesamt investiert die Stadt hier 5,3 Millionen Euro.

Für den städtischen Baudezernenten Matthias Peck ist das eine „Investition in die Zukunft“. Bezirksbürgermeister Peter Fischer-Baumeister verkündet vom Dach des Rohbaus, wo der Richtkranz aufgehängt wurde, dass die Phase des Provisoriums bald vorüber sein werde.

Weil nur wenige Hundert Meter entfernt das ehemalige Abendgymnasium nach der Fertigstellung des neuen Weiterbildungskollegs leer steht und der kompletten Grundschule vorübergehend als Ausweichdomizil dient, müssen die Handwerker auf dem Gelände der Dreifaltigkeitsschule weniger Rücksicht nehmen.

Der Neubau mit zwölf Unterrichtsräumen, einem Mehrzweckraum, drei Differenzierungsräumen sowie für Unterricht und Spiel nutzbaren Fluren ist eingeschossig und barrierefrei. Auch die Außenanlagen der Schule werden neu gestaltet.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6015845?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
A2: Ein Toter und vier Verletzte
Rettungshubschrauber landeten am Samstagabend auf der A2-Abfahrt Hamm-Uentrop und flogen zwei Schwerverletzte in Krankenhäuser. Für einen 18-jährigen Ahlener kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Nachrichten-Ticker