Bürgerbrunch vor dem Schloss
Sonniges Frühstück mit Freunden

Münster -

Auch die zehnte Auflage des Frühstücks mit Freunden vor dem Schloss ist ein Erfolg: Rund 1200 Besucher kamen am Sonntag bei tollem Spätsommerwetter zum Bürgerbrunch der Stiftung Bürger für Münster.

Sonntag, 16.09.2018, 20:54 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 19:30 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 16.09.2018, 20:54 Uhr
Generationsübergreifend, authentisch, zwanglos und ein kreativ bestückter Frühstückstisch vor der prächtigen Schloss-Kulisse: Rund 1200 genossen bei tollem Spätsommerwetter am Sonntag den zehnten Bürgerbrunch der Stiftung Bürger für Münster.
Ein kreativ bestückter Frühstückstisch vor der prächtigen Schloss-Kulisse: Rund 1200 Menschen genossen bei tollem Spätsommerwetter am Sonntag den zehnten Bürgerbrunch der Stiftung Bürger für Münster. Foto: hpe

Ein sonniger Spätsommer-Sonntag vor dem Schloss unter den Bürgerbäumen der Promenade ist besonders schön, wenn man am gedeckten Tisch sitzt und sich an Lachshäppchen, frisch gemachten Spiegeleiern und prickelndem Sekt aus der Kühltasche laben kann. Der Bürgerbrunch startete mit 1200 Open-Air-Frühstücksgästen in seine zehnte Auflage und ist längst nicht mehr ein Geheimtipp für Menschen, die an einem der schönsten Plätze Münsters Freunde treffen und gleichzeitig noch etwas für den guten Zweck tun wollen.

„Die Brötchen mit dem Taschenmesser aufgeritzt, Aufschnitt aus der Plastikdose mitgebracht und eine Warmhaltekanne. Mehr war da am Anfang nicht“, erinnert sich Daniel Wilmes. Von Anfang an gehört er wie rund drei Viertel der Tischbesitzer zu den „Stammkunden“ der Stiftung Bürger für Münster. „Wir sind immer dabei, weil es einfach Laune macht, generationsübergreifend ist und Freunde zusammenbringt“, ergänzt Wilmes, Geschäftsführer der „Freunde Mühlhausens“. An seinem Tisch geht es längst nicht mehr so zu wie in der „Gründerzeit des Campings“. Feiner Nudelsalat, frisch gegrillte Hähnchenfilets und edle Käsestücke müssen es schon sein, wenn es an den Sonntagstisch geht.

Ein paar Meter weiter sitzen die „Best Agers“, auch sie melden sich immer schon Monate vorher an und bekommen dann einen Platz mit bester Aussicht auf das Schloss. „Tolle Stimmung, man sieht seine alte Heimat und trifft Freunde, die man lange nicht mehr gesehen hat“, schwärmt Susanne Riegel aus Ascheberg.

Und weil alle noch lange im „besten Alter“ entspannt genießen wollen, ist die Teilnahme am Brunch Nummer elf 2019 längst beschlossene Sache.

Hochgenuss im Sonnenschein

1/11
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe
  • Gerne nahmen die Besucher am Sonntag an den Tafeln vor dem Schloss Platz, um für den guten Zweck zu genießen. Foto: hpe

„Ein gemütliches Mitein-ander, jeder bringt etwas mit und das wird Wochen vorher genau geplant“, sagt Monika Göddeker von der närrischen KG Schwarz-Weiss.

Hans-Peter Kosmider, Vorsitzender der Stiftung Bürger für Münster, rechnet mit rund 5200 Euro an Reinerlösen. Die Spenden werden unter dem Kinder- und Jugendprojekt „Balu und Du“ (Patenprojekt von Studierenden der Fachhochschule für Grundschul-Kinder), dem Verein Sozial-integrativer Projekte (Unterstützung von gefährdeten oder straffällig gewordenen jungen Menschen) sowie einem Bürgerstiftungs-Projekt zur Berufswahl für Haupt- und Realschüler aufgeteilt.

Kosmider: „Der Bürgerbrunch ist informell, familiär und individuell. Unsere Fangemeinde wird immer größer. Eben ein echtes Erfolgsprojekt.“

Unterstützt wird die Aktion von Schülern des Hittorf-Gymnasiums, die beim Auf- und Abbau der Tische und Bänke anpacken. Dafür gibt es eine Spende, die in die Abi-Kasse geht. Auf dem Schlossplatz begeisterte die Gruppe „StandArt“ alle kleinen Besucher, für gute Tischmusik sorgte das „Duo Flexible“.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6056527?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Doppelschock in der Schlussphase
Starke Leistung: Der Torschütze zum 2:0, Leroy Sané (2. v. l.), lässt sich von seinen Mannschaftskameraden Nico Schulz, Thilo Kehrer, Serge Gnabry und Timo Werner (v. l.) feiern.
Nachrichten-Ticker