Festakt für 19 Vereine im Rathaus
Die Stadt ehrt ihre Sportvereine: „Seien Sie stolz auf sich!“

Münster -

Vom Angelsportverein bis zum Tischtennis-Club, vom Reit- und Fahrverein bis zum Verein für Gesundheitssport: 19 Sportvereine aus Münster feiern in diesem Jahr einen besonderen Geburtstag. Oberbürgermeister Markus Lewe würdigte deren Engagement bei einer Feierstunde im Rathaus.

Freitag, 23.11.2018, 21:00 Uhr aktualisiert: 25.11.2018, 14:50 Uhr
19 münsterische Sportvereine feiern in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum – vom 25-jährigen bis zum 150-jährigen Bestehen. Oberbürgermeister Markus Lewe nahm die Ehrungen im Rathaus-Festsaal vor.
19 münsterische Sportvereine feiern in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum – vom 25-jährigen bis zum 150-jährigen Bestehen. Oberbürgermeister Markus Lewe nahm die Ehrungen im Rathaus-Festsaal vor. Foto: Oliver Werner

Zwischen dem ältesten und dem jüngsten Jubilar des Abends liegen 125 Jahre: Die Schützenbruderschaft St. Lamberti Mecklenbeck wurde 1868, drei Jahre vor der deutschen Einigung, gegründet – damals war Münster noch preußische Provinzialhauptstadt; und das Vereinswesen steckte in den Kinderschuhen. Die Rugby Tourists Münster wurden 1993, drei Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung, gegründet – damals war in Münster schon fast jede Sportart vertreten. Nur Rugby war noch ein Exot.

Und dennoch haben der Älteste und der Jüngste zahlreiche Gemeinsamkeiten: vor allem Begeisterung für den Sport, engagierte Mitglieder und eine aktive Rolle in der Stadtgesellschaft. Am Freitagabend wurden die beiden im Rathausfestsaal geehrt – zusammen mit 17 weiteren Sportvereinen die in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum feiern.

Oberbürgermeister Markus Lewe eröffnete den Festakt. Die Sportvereine seien „die größte Bürgerinitiative, die wir uns vorstellen können“, betonte der Oberbürgermeister. Ihr Beitrag für den Zusammenhalt der stark wachsenden Stadt sei beispiellos, indem sie Engagement fördern, Jugendliche stärken und Integration ermöglichen.

Das Lob sei nur allzu berechtigt, meinte Michael Schmitz, der Vorsitzende des Stadtsportbundes: „Seien Sie stolz auf sich!“ Münsters Vereine hätten die riesige Aufgabe zu bewältigen, immer mehr Mitglieder mit Sport und Sportanlagen zu versorgen, und dabei Ehrenamt, Integration, Gleichberechtigung und Teilhabe zu fördern. Da sei es gut, dass die Stadt 2019 eine deutliche Anpassung der Sportfördermittel plane – die seit 1994 kaum erhöht worden sei.

Die Jubiläums-Vereine

Schützenbruderschaft St. Lamberti Mecklenbeck (150 Jahre), SC Münster 08 (110), Tennisclub Preußen Münster(110), DJK Grün Weiß Amelsbüren (90), Tischtennis-Club Münster von 1928 (90), Reit- und Fahrverein Albachten (70), Reit- und Fahrverein Münster-Sprakel (70), Segel-Club Münster (70), Ballspielverein Roxel (60), Eisenbahner Sportfischerverein Münster (60), Hiltruper Segel-Club (50), Angelsportverein Münster-Hiltrup (50), Aikikai Münster (50), Reit- und Fahrverein Handorf-Sudmühle (40), Jugoslawischer Klub Mladost Münster 1978 (40), Münsteraner Regattaverein (30), Verein für Gesundheitssport & Sporttherapie Münster (30), Laufsportfreunde Münster (30), Rugby Tourists Münster (25).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6211503?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Schlussakt in der Mitglieder-Affäre
In Bewegung: Die FDP-Kreispartei zieht von der Weseler Straße wieder an die Geringhoffstraße.
Nachrichten-Ticker