Händler ziehen erste Bilanz
Abschlusstag beim Weihnachtsmarkt im Mühlenhof-Freilichtmuseum

Münster -

Am heutigen 4. Advent besteht zum letzten Mal in diesem Jahr die Gelegenheit, den liebevoll dekorierten Westfälischen Weihnachtsmarkt im Mühlenhof-Freilichtmuseum am Aasee zu besuchen. 

Sonntag, 23.12.2018, 13:53 Uhr aktualisiert: 23.12.2018, 13:58 Uhr
Händler ziehen erste Bilanz: Abschlusstag beim Weihnachtsmarkt im Mühlenhof-Freilichtmuseum
Foto: Helmut Etzkorn

Noch bis 20 Uhr haben die rund 30 Verzehrbuden und Verkaufsstände geöffnet, die Besucher können auch den Handwerkern des Hofes bei ihrer Arbeit über die Schultern sehen, der Mühlenhof-Bäcker backt Stollen und im Imkerhaus wird die Welt der Bienen erklärt. Für Kids ist unweit der Bockwindmühle ein Kettenkarussell aufgebaut, in der Abenddämmerung erstrahlen die historischen Gebäude im Schein der Fackeln und Strahler.

Weil das Wetter nur an einem Wochenende mitspielte, ist die Bilanz "nicht optimal", so Mühlenhof-Baas Dr. Markus Johow. Er rechnet mit insgesamt 7800 Besuchern in der Adventszeit, kalkuliert hatte man eigentlich mit knapp 10.000 Weihnachtsmarkt-Gästen. Auch die Händler hätten sich ein besseres Geschäft gewünscht.

"Bei Regen und Sturm kommen die Leute nicht aus der Stadt, um hier am Aasee über einen Markt zu bummeln", so der Kunstgewerbe-Anbieter Wolfgang Döhring aus Sassenberg. Die Besucher indessen loben einhellig  die Atmosphäre zwischen den alten Gebäuden. "Hier kommt wirklich weihnachtliche Stimmung auf. Und es ist nicht so hektisch, wie in der Stadt", meint Marion Farwick aus Havixbeck.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6276401?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker