Nachbarschafts­initiative „Platanenpower“
Protest gegen Verkehrsbelastung

Münster -

Protest gegen die Verkehrsbelastung am Hansaring: Anwohner des Hansaviertels haben am Freitagabend, organisiert von der Nachbarschafts­initiative „Platanenpower“, gegen das Verkehrskonzept der Stadt und das neue Einkaufscenter demonstriert, heißt es in einer Pressemitteilung.

Sonntag, 23.12.2018, 17:38 Uhr aktualisiert: 23.12.2018, 22:17 Uhr
Protest gegen die Verkehrsbelastung am Hansaring.
Protest gegen die Verkehrsbelastung am Hansaring. Foto: Platanenpower

Mit weißen Maleranzügen und Staubmasken geschützt hielten sie Schilder mit Aufschriften wie: „Frohes Fest der Abgaspest“ oder „ECenter unheilbar krank“ hoch. Der Hansaring sei verkehrstechnisch schon jetzt deutlich überlastet. Besonders am Freitagnachmittag, wenn nach Feierabend noch der Wochenendeinkauf erledigt wird,  bildeten sich immer lange Staus. Eine Belastung durch den Lärm einerseits und Feinstaub sowie schädliche Abgase wie Stickoxide andererseits seien die Folge für die Anwohner. Eine Entlastung und Verbesserung der Situation durch die Stadt sei nicht in Sicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6277131?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker