„Get Back“ im Jovel
Sie können es nicht lassen

Münster -

Handgemachte Beatmusik: „Get Back“ können es nicht lassen und kommen am 9. März ins Jovel. Der Erlös des Konzerts soll für einen besonderen Zweck gespendet werden.

Donnerstag, 21.02.2019, 11:00 Uhr
Die Band „Get Back“ spielt am 9. März ein Benefizkonzert im Jovel Club.
Die Band „Get Back“ spielt am 9. März ein Benefizkonzert im Jovel Club. Foto: G. Mitulla

„Die Runzelrocker sorgen mit ihrer Hochleistungsshow wieder für pulsierende Mettendchen und krähende Zapfhähne!“: Mit solch skurrilen Wortbildern hat Gitarrist Christian „Krickie“ Heinz vor Jahrzehnten die Beat-Konzerte der legendären Oldie-Band „Get Back“ in den obligatorischen Veranstaltungsblättchen Münsters angekündigt.

Leider ist Krickie im Jahr 2009 gestorben, wie auch sein Band-Kollege und Keyboarder Volkhard „Pletti“ Plettrichs im vorletzten Jahr. Schmerzhafte Verluste für die Band, die über die Musik hinaus immer einen freundschaftlichen Umgang pflegte.

Selbst in die Jahre gekommen und nicht frei von manchen Zipperlein, konnte die übrig gebliebene Stammbesetzung aber das Mucken nicht lassen und hat schon für die Gedenkkonzerte, die sie für ihre verstorbenen Bandmitglieder gegeben hat, Musiker aus ihrem Umfeld um Vertretung gebeten. Verstärkt durch diese musikalischen Freunde wollen sie im Jovel Club ihre Fangemeinde davon überzeugen, dass handgemachte Beatmusik immer noch für eine rauschende Party gut ist.

Bill Gröschke (Schlagzeug und Gesang), Hartmut „Ringo“ Wendt (Gesang und Hut), Otto Rasche (Gitarre und Gesang), Walter Stöver (Bass und Gesang), Detlef „D Clef“ Antemann (Gitarren, Mandoline und Gesang) und Charlie Steinberg (Keyboards und Gesang) pflegen den authentischen Sixties-Sound der Band. Und so kommt es, dass die Formation, die in der Ankündigung eines eher unbedarften Veranstalters schon mal zur „Tanzkapelle Gert Beck“ mutierte, immer noch mit Begeisterung musiziert, stilistisch aber eher alte Beat-Club-Zeiten wieder aufleben lässt – und das hoffentlich noch viele Jahre.

Aber: „Man weiß ja nie . . .“ – vorsichtshalber spendet „Get Back“ den Erlös des Konzerts am 9. März im Jovel Club dem Hospiz „Lebenshaus Münster“.

Zum Thema

9. März (Samstag), Einlass 19 Uhr, Jovel Club, Albersloher Weg 54, 17,20 €

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6406568?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
RWI-Studie: Wohnen wird im Münsterland extrem teuer
Immobilienpreise: RWI-Studie: Wohnen wird im Münsterland extrem teuer
Nachrichten-Ticker