Umrüstung abgeschlossen
150 LED-Bogenlampen beleuchten die Promenade

Münster -

Im Auftrag des Tiefbauamts haben die Stadtwerke Münster die Beleuchtung entlang der Promenade verbessert: Das Straßenbeleuchtungsteam der Stadtwerke tauschte 150 alte Quecksilber-Dampflampen gegen energiesparende LED-Lampen aus.

Dienstag, 26.02.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 26.02.2019, 18:56 Uhr
Entlang der Promenade beleuchten energiesparende LED den Weg.
Entlang der Promenade beleuchten energiesparende LED den Weg. Foto: Stadtwerke Münster

Nachdem die erste Hälfte bereits Ende 2018 fertiggestellt wurde, ist nun die gesamte Strecke umgerüstet, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Vorteile für Mensch, Tier und Umwelt

Vorteile birgt die LED-Beleuchtung für Mensch, Tier und Umwelt: Weil das Licht besser streut, werden die Gehwege im Randbereich der Promenade heller ausgeleuchtet. Der Lichtschein der LED wirkt auf Insekten weniger anziehend als das Licht der alten Lampen, berichtet die Stadt weiter.

Nicht zuletzt schützt die Lichttechnik das Klima, weil sie den Energieverbrauch um mehr als die Hälfte reduziert. Die LED brauchen mit 22 Watt deutlich weniger Strom als die alten 59-Watt-Lampen. Das spart allein an der Promenade in etwa so viel Energie wie acht Haushalte im Jahr verbrauchen – rund 23 000 Kilowattstunden.

Alle 28 000 Straßenlaternen werden umgerüstet

Im gesamten Stadtgebiet rüsten Stadt und Stadtwerke seit 2015 alle 28 000 Straßenlaternen nach und nach auf LED um. Insgesamt 3500 LED-Laternen leuchten den Münsteranern bereits den Weg. Ein Teil der Leuchten wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6423023?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Auch im Münsterland werden Unternehmen tagtäglich attackiert
Die Cyberkriminalität nimmt deutlich zu – und sie betrifft auch kleine Mittelständler im Münsterland.
Nachrichten-Ticker