35-Jähriger in Untersuchungshaft
Dieb bietet gestohlenes Auto mit Verkaufsschild des Händlers an

Münster -

Ein mutmaßlicher Autodieb sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er hatte mit zwei Komplizen drei Wagen gestohlen – und einen der Pkw tags darauf einem anderen Händler zum Kauf angeboten. Dumm nur, dass im Auto noch ein Verkaufsschild lag...

Freitag, 29.03.2019, 14:22 Uhr aktualisiert: 29.03.2019, 15:03 Uhr
35-Jähriger in Untersuchungshaft: Dieb bietet gestohlenes Auto mit Verkaufsschild des Händlers an
Foto: dpa

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen Unbekannte in die Geschäftsräume eines Autohandels am Albersloher Weg ein, schnappten sich mehrere Autoschlüssel und fuhren mit drei Wagen davon, berichtet die Polizei. Ein 35-jähriger Täter sitzt nun in Untersuchungshaft.

Händler kam Angebot suspekt vor

Der Münsteraner versuchte, einen gestohlenen Volvo bereits Mittwochmittag an der Robert-Bosch-Straße an einen Händler zu verkaufen. Diesem kam das Angebot suspekt vor, zumal er ein Verkaufsschild in dem Wagen fand. Der Händler kontaktierte den darauf ausgewiesenen Autohändler vom Albersloher Weg. Dort war die Spurensicherung der Polizei noch nicht abgeschlossen.

35-Jähriger leistete Widerstand

Die Polizeibeamten bekamen den Anruf mit der Nachfrage zu dem Volvo mit und alarmierten eine Streifenwagenbesatzung, die zur Robert-Bosch-Straße fuhr. Diese nahm den 35-Jährigen nach Widerstand noch bei dem Händler fest. In der Nähe standen auch die beiden bei dem Einbruch entwendeten Audi. Die drei gestohlenen Autos haben einen Gesamtwert von knapp 60.000 Euro.

Ein Richter folgte am Donnerstag dem Antrag der Staatsanwaltschaft, erließ Haftbefehl gegen den 35-Jährigen und ordnete sofortige Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen dauern an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6505019?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker