Fahrplanwechsel der Busse
Buslinien mit neuen Wegen

Münster -

Pünktlich zum Ende der Osterferien gilt ein neuer Busfahrplan. Mit bangem Blick verfolgen die Stadtwerke, ob alles glatt geht.

Montag, 29.04.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 29.04.2019, 16:36 Uhr
Seit dem 29. April gilt in Münster ein neuer Busfahrplan.
Seit dem 29. April gilt in Münster ein neuer Busfahrplan. Foto: Matthias Ahlke

Einen „relativ ruhigen“ Fahrplanwechsel haben die Stadtwerke Münster nach eigenen Angaben am Montag verzeichnet. „Vereinzelte Rückmeldungen gibt es natürlich immer“, erklärte Sprecherin Lisa Schmees auf Nachfrage. So fahren auf der Strecke der Linie 7 nicht mehr die blauen Stadtwerke-Busse, sondern roten des Kooperationspartners Regionalverkehr Münsterland (RVM) und Westfalenbus.

Das habe Nachfragen ausgelöst. Auch der neue Verlauf der Linie 14 zwischen Hauptbahnhof und Hansa-Berufskolleg über Von-Steuben-Straße, Hafenstraße und Hansaring sorgte vereinzelt für Rückmeldungen, hieß es.

Änderungen in der Innenstadt:

- Die Linie 7 wird im Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Altenberge sowie Nordwalde mit den Linien R72 und R73 zusammengeführt. Die Busse fahren durchgehend von Ottmarsbocholt über Kappenberger Damm, Weseler Straße, Hauptbahnhof, Bült, Steinfurter Straße und Nienberge bis in den Kreis Steinfurt. Der Takt der Busse wird verdichtet, sie fahren alle 20 Minuten. Auf der ganzen Strecke sind nun „rote“ Busse von RVM und Westfalenbus unterwegs. Wie die bisher auf der Linie 7 fahrenden „blauen“ Stadtbusse können sie innerhalb des Stadtgebiets auch mit elektronischen Abos und Tickets wie dem 90 MinutenTicket genutzt werden.

- Die Stadtwerke ändern die Linienführung der Ringlinien 33 und 34: Sie fahren zukünftig zwischen Hauptbahnhof und Hansa-Berufskolleg über Wolbecker Straße. Damit umgehen sie den stauanfälligen Hansaring und fahren am Hauptbahnhof einen direkteren Weg. Die Linie 33 hält dann nur noch an Bussteig B3 auf der Bahnhofsseite, die Linie 34 an C3 gegenüber des Bahnhofs. Die Ringlinie fährt durchgehend alle 15 Minuten, die Verstärker am Morgen und Nachmittag fahren aufgrund der geringen Auslastung nicht mehr.

- Zwischen Hauptbahnhof und Hansa-Berufskolleg fährt die Linie 14 über Von-Steuben-Straße, Hafenstraße und Hansaring. In Mauritz überquert sie den Kanal außerdem wieder über die Brücke an der Manfred-von-Richthofen-Straße: Ab der Haltestelle 08-Stadion fährt der Bus dann geradeaus zur Haltestelle Gallenkamp. Dort legt er eine kurze Pause ein und startet über den Maikottenweg zurück in Richtung Zoo.

- Die Linien 5 und N85 fahren in der Innenstadt vereinfacht. Sie nutzen in beiden Richtungen die Münzstraße. Spiekerhof und Überwasserstraße werden nicht mehr angefahren. In Richtung Coesfelder Kreuz sind die Busse somit drei Minuten schneller, zudem sorgt die Änderung für mehr Zuverlässigkeit.

- Aufgrund geringer Fahrgastnachfrage entfällt die letzte Fahrt der Nachtbusse N80 bis N85 in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (Hauptbahnhof 2:05 Uhr).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6575416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker