Über 100 Interessierte bei Gründungstreffen
Ideen sammeln für den Ruhestand

Münster -

„Mit anderen einen Garten bepflanzen, einen Tante-Emma-Laden aufmachen, mit dem Fahrrad nach Berlin fahren oder nach Santiago pilgern“ – bei der Gründung eines neuen ZwAR-Netzwerkes in der Altstadt-Nord sprudelten viele Ideen von Menschen „zwischen Arbeit und Ruhestand“.

Dienstag, 28.05.2019, 22:00 Uhr
Engagieren sich für das Netzwerk: (unten v.l.): Moderator Andreas Viehoff-Heithorn, Anke Breitkopf (VHS Münster), Quartiersentwicklerin Nadin Pape, Anne Remme (ZwAR-Zentralstelle Dortmund); (oben v.l.) Ulrich Thiele, Werner Poether (beide ZwAR-Netzwerk Hiltrup), Gisela Viertel und Martin Bruns (beide Kreuzviertel-Moderatoren).
Engagieren sich für das Netzwerk: (unten v.l.): Moderator Andreas Viehoff-Heithorn, Anke Breitkopf (VHS Münster), Quartiersentwicklerin Nadin Pape, Anne Remme (ZwAR-Zentralstelle Dortmund); (oben v.l.) Ulrich Thiele, Werner Poether (beide ZwAR-Netzwerk Hiltrup), Gisela Viertel und Martin Bruns (beide Kreuzviertel-Moderatoren). Foto: pd

Marita Otte , stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Münster Mitte, begrüßte über 100 Personen in der voll besetzten Aula der Gesamtschule Münster-Mitte, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter. „Nutzen Sie Ihre letzten Arbeitsjahre zum Aufbau neuer Kontakte und Aktivitäten“, riet die Schirmherrin des Netzwerkes den Anwesenden. Knapp 2000 Briefe waren im Kuh- und Kreuzviertel als Einladung an Bewohner von 55 bis Mitte 60 verschickt worden.

In Zusammenarbeit mit Quartiersentwicklerin Nadin Pape und der ZwAR-Zentralstelle in Dortmund hatte die Volkshochschule (VHS) Münster die Neugründung für selbst organisierte Aktivitäten umgesetzt. Pape ist bei der DRK-Schwesternschaft im Mehrgenerationenprojekts Mathildenstift zuständig für das Projekt „Altengerechte Quartiersentwicklung“ und begleitet das Netzwerk im ersten Jahr. Bei Basistreffen im Zwei-Wochen-Takt können weitere Interessierte dazukommen. Das erste Treffen findet am Mittwoch (5. Juni) um 18.30 Uhr im Gartensaal des Ma­thildenstiftes statt.

Als kommunale Kooperationspartnerin hat die VHS seit 20 Jahren Netzwerke in der Innenstadt und verschiedenen Stadtteilen initiiert und begleitet, so Anke Breitkopf, VHS-Fachbereichsleiterin für Pädagogik, Familie, Älterwerden. Anne Remme von der ZwAR-Zentralstelle NRW in Dortmund stellte die beiden aktiven ZwARler Ulrich Thiele und Werner Poether aus Hiltrup vor. Der passionierte Tänzer und der Plattdeutsch sprechende Rennradfahrer erklärten ihre Freizeitaktivitäten.

Zum Thema

Nach Coerde, Kinderhaus, Innenstadt, Hiltrup und Wolbeck ist die Altstadt-Nord das sechste ZwAR-Netzwerk in Münster. Infos über das Basistreffen gibt es bei Nadin Pape unter '  01 62/2 39 44 88 oder per E-Mail an pape@schwesternschaft-westfalen.drk.de.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6648277?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker