Abschied aus der ersten Reihe
Positive närrische Signale gesetzt

Münster -

Mit der Neuwahl des Führungsgremiums bei der Prinzengarde verabschieden sich jetzt drei verdiente Akteure aus der ersten Reihe.

Mittwoch, 29.05.2019, 11:00 Uhr
Thomas Straßburg (l.) und Bernard Homann verabschiedeten sich aus dem Führungsteam der Prinzengarde.
Thomas Straßburg (l.) und Bernard Homann verabschiedeten sich aus dem Führungsteam der Prinzengarde. Foto: hpe

Der ehemalige Generalprinzmarschall und frühere Freudenthal-Präsident Bernard Homann zieht eine positive Bilanz seiner zweijährigen Amtszeit. „Mit Christian Lange (36) ist es gelungen, einen jungen Prinzen zu verpflichten. Und mit Prinz Leo Squillace mit italienischen Wurzeln haben wir gezeigt, dass Europa und Integration für uns als prinzlicher Freundeskreis keine Fremdworte sind“, so Homann. Auch der Prinzenball mit dem Top Act Howard Carpendale sei „ein echtes Highlight“ in der Geschichte der Garde gewesen.

Gemeinsam mit Ex-Planungsmarschall Thomas Straßburg und Hofmarschall Detlev Simon sei es in seiner Amtszeit gelungen, „mit einem guten Team wieder Ruhe in die Garde zu bringen“. Middendorf bedankte sich beim „Dreigestirn“ für die „konstruktive und reibungslose Staffelübergabe“. Auch freue er sich, dass die Warsteiner-Brauerei die Zusammenarbeit mit dem Karneval fortsetzen werde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6648385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker