Letzte Schüler entlassen
Geistschule schließt nach 89 Jahren

Münster -

Nach 89 Jahren ist Schluss: Die Geistschule entlässt ihre letzten Schüler. Sinkende Anmeldezahlen haben das Ende der Hauptschule besiegelt. Schulleiter Peter Tetzlaff ist traurig, dass die Ära endet. Von Klaus Möllers
Freitag, 28.06.2019, 06:30 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 28.06.2019, 06:30 Uhr
Trotz des Abschieds war die Stimmung an der Schule in den vergangenen Tagen gut. Leiter Peter Tetzlaff (2.v.r.), und Konrektor Christoph Holling (r.) trafen sich mit dem zehnten Jahrgang für das Foto.
Trotz des Abschieds war die Stimmung an der Schule in den vergangenen Tagen gut. Leiter Peter Tetzlaff (2.v.r.), und Konrektor Christoph Holling (r.) trafen sich mit dem zehnten Jahrgang für das Foto. Foto: klm
Es ist ruhiger geworden in der Geistschule. Lediglich im einzig verblieben Trakt der einst größten Hauptschule Münsters sind noch Jugendliche unterwegs. Sie gehören zum zehnten Jahrgang – dem einzigen, aus dem die Geistschule noch besteht. Wenn die 60 Jugendlichen ihre Laufbahn hier beendet haben, ist Schluss auch für die Schule selbst.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6728219?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Schlüsselübergabe an den Prinzen findet früher statt – Rahmenprogramm gestrichen
Sturmwarnung für Sonntag: Schlüsselübergabe an den Prinzen findet früher statt – Rahmenprogramm gestrichen
Nachrichten-Ticker