21-jähriger Mann verletzt
Erneut Messerstecherei im Bahnhofsviertel

Münster -

Bei einer Messerstecherei in einem Geschäft an der Windthorststraße ist ein 21-jähriger Mann am Rücken verletzt worden. Die Polizei teilte den Vorfall erst auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Freitag, 02.08.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 17:06 Uhr
In einem Ladenlokal an der Windthorststraße kam es zu einer Messerstecherei.
In einem Ladenlokal an der Windthorststraße kam es zu einer Messerstecherei. Foto: kal

Erneut hat es im Bahnhofsviertel eine Messerstecherei gegeben. Sie ereignete sich am Donnerstagmorgen um 9.50 Uhr in einem Ladenlokal an der Windthorststraße. Entsprechende Informationen unserer Zeitung hat die Polizei am Freitag bestätigt.

In dem Geschäft sei ein Streit zwischen zwei Mitarbeitern eskaliert. Ein 23-Jähriger verletzte dabei einen 21-Jährigen mit einem Messer am Rücken. Beide Personen seien der Polizei namentlich bekannt, nach Angaben der Behörde handelt es sich um vietnamesische Staatsbürger. Gegen den 23-Jährigen sei ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet worden.

Die Polizei teilte den Sachverhalt erst auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Über ihren Presseverteiler hatte sie keine Meldung über die Messerstecherei verbreitet. Ein Polizeisprecher begründete dies am Freitag damit, dass es sich bei der Auseinandersetzung um einen privaten Streit gehandelt habe. Zudem seien keine unbeteiligten Personen in Gefahr gewesen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6823176?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker