GEW fordert Lösungen vom Land
„Mängelverwaltung kennzeichnet Alltag“

„Zahlreiche ungelöste Probleme belasten die Arbeit der Schulen zu Beginn des neuen Schuljahres“, heißt es in einer Pressemitteilung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Diese erwartet von der Landesregierung „endlich“ Lösungen.

Mittwoch, 28.08.2019, 15:00 Uhr
GEW fordert Lösungen vom Land: „Mängelverwaltung kennzeichnet Alltag“
Ulrich Thoden Foto: Pat Roehring

„In den Schulen ist der Alltag viel zu oft gekennzeichnet durch Mängelverwaltung und die säumige Umsetzung von Versprechungen“, erklärt der GEW-Stadtverbandsvorsitzende Ulrich Thoden. Dazu gehöre zum Beispiel, die in Teilen verfassungswidrige Besoldung der Lehrer in Grund-, Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen endlich zu korrigieren sowie Lehrkräftemangel und Unterrichtsausfall durch eine Attraktivitätssteigerung des Berufs zu bekämpfen.

Außerdem müsse bei der Neuausrichtung der schulischen Inklusion nachgesteuert werden, Lehrer müssten mit dienstlichen digitalen Endgeräten ausgestattet sowie die Arbeitszeit und Arbeitsbelastung gesenkt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6881764?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker