Imam Mahdi Zentrum
Großes Bedürfnis, ungestört zu sein

Münster-Hiltrup -

Das Imam Mahdi Zentrum in Hiltrup steht in dem Verdacht, dass hier ein Prediger dem Terrorismus das Wort geredet haben soll. Der Dialog mit der Fatime-Versammlung ist für Außenstehende selten einfach gewesen. Von Michael Grottendieck
Freitag, 30.08.2019, 20:30 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.08.2019, 20:30 Uhr
Gut 50 Meter entfernt liegt das Imam Mahdi Zentrum von der vielbefahrenen Meesenstiege entfernt. Eine Thuja-Hecke entzieht das Gebäude allen Blicken.
Gut 50 Meter entfernt liegt das Imam-Mahdi-Zentrum von der vielbefahrenen Meesenstiege entfernt. Eine Thuja-Hecke entzieht das Gebäude allen Blicken. Foto: gro
Keine Kuppel auf dem Dach und kein Minarett, das in den Himmel ragt. Das Imam-Mahdi-Zentrum ist ein unscheinbares Gebäude, das von außen seine frühere Nutzung als Gewerbehalle nicht leugnen kann.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6887562?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Ahlenerin mit 111 Jahren als Komparsin am Set
Das Filmteam hat die 111-jährige Hazno Dülek, hier mit Urenkelin Sarah (6), ins Herz geschlossen. Erkan Acar, Neil Dülek, Alexander Schubert, Sükrü Dülek, Bjarne Mädel, Adrian Topol und Alexander von Glenck (v.l.) begleiten sie durch die kurze Szene am Marktplatz.
Nachrichten-Ticker