16. Straßenfest mit buntem Programm
Nieberdingstraße feiert sich als kreatives Viertel

Münster -

Vielfältig und kreativ sind sie im Viertel an der Nieberdingstraße. Und genau das wollten sie auch bei der 16. Auflage des Nieberdingstraßenfestes unter Beweis stellen. Das Alter spielte dabei für den Unterhaltungswert keine Rolle.

Sonntag, 08.09.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 21:44 Uhr
 Die Ska- und Reagge-Band „Boomtown Shakedown“ spielte ebenfalls auf dem Nieberdinger Straßenfest. Ihre Musik forderte zum Tanzen auf.
 Die Ska- und Reagge-Band „Boomtown Shakedown“ spielte ebenfalls auf dem Nieberdinger Straßenfest. Ihre Musik forderte zum Tanzen auf. Foto: Anna Girke

Die Wettergötter meinten es gut mit den Besuchern des 16. Nieberdingstraßenfestes. So gab es für die Besucher bei wechselhaftem, aber größtenteils trockenem Wetter Infostände und Musikbeiträge.

Kinder konnten zwei große Schiffe aus Holz erkunden. “Die haben wir vor drei Jahren selbst gebaut”, erklärt Norbert Fiedler , Vorstandsmitglied des Vereins „Nieberding e.V.“.

Der Verein will die Nieberdingstraße als vielfältiges und kreatives Viertel erhalten. Vielfältig war deshalb auch das Programm: Blues- , Ska-, Punk- und Metalbands traten auf einer Holzbühne auf.

Wir wollen Kante zeigen, das Programm ist mit Liebe gemacht.

Bühnen-Manager Jochen Kubeja

„Wir wollen Kante zeigen, das Programm ist mit Liebe gemacht”, sagt Bühnen-Manager Jochen Kubeja. Stände informierten über die B-Side oder die Seebrücke, Alleinunterhalter Benjamin Kövener entlockte als „Ex-Champion“ seinem Schlagzeug und Synthesizer sphärische Töne. „Das ist ganz experimentell, quasi wie der ewige Kampf zwischen Mensch und Maschine“, beurteilt er seine Musik.

Kinder konnten sich auf der Wiese mit Seifenblasen und Hula-Hoop-Reifen austoben. „Es erinnert an einen Abenteuerspielplatz, für Kinder und Erwachsene”, erzählt ein Besucher.

Denn auch die Älteren konnten auf die Holzschiffe klettern – und sei es nur, um einmal das Geschehen zu überblicken oder um einen besseren Blick auf die Musiker und die Bühne zu erhaschen.

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder konnten auf dem Straßenfest viel erleben. Neben einem Spielplatz, Hoola-Hoop-Reifen und zwei großen Holzschiffen zum Klettern lockten vor allem die großen Seifenblasen viele kleine Besucher an.

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder konnten auf dem Straßenfest viel erleben. Neben einem Spielplatz, Hoola-Hoop-Reifen und zwei großen Holzschiffen zum Klettern lockten vor allem die großen Seifenblasen viele kleine Besucher an. Foto: Anna Girke

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6911026?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker