Neuer Kalender „Rätselhaftes Münster“
Entdeckungsreise durch die Altstadt

Münster -

Spannendes und Kurioses auch für alteingesessene Münsteraner bietet der neue Kalender „Rätselhaftes Münster“ mit dessen Verkaufserlös die Stiftung Bürger für Münster unterstützt wird.

Freitag, 13.09.2019, 15:00 Uhr
Spannende Kalender-Beiträge zeigt das Organisationsteam auf der Dachterrasse am Alten Fischmarkt (v.l.): Hans-Peter Kosmider (Bürgerstiftung), Silke Haunfelder (Verlag Aschendorff), Stadthistoriker Dr. Ralf Klötzer, Fotograf Andreas Lechtape und Dr. Jochen Dirichs (Projektteam).
Spannende Kalender-Beiträge zeigt das Organisationsteam auf der Dachterrasse am Alten Fischmarkt (v.l.): Hans-Peter Kosmider (Bürgerstiftung), Silke Haunfelder (Verlag Aschendorff), Stadthistoriker Dr. Ralf Klötzer, Fotograf Andreas Lechtape und Dr. Jochen Dirichs (Projektteam). Foto: Matthias Ahlke

Weniger bekannte Stadtansichten genießen, Spannendes und Kurioses aus vergangenen Jahrhunderten erfahren und dazu noch etwas Gutes tun. All dies bietet der neue Kalender „Rätselhaftes Münster“ für das Jahr 2020, der jetzt im Buchhandel erhältlich ist und mit dessen Verkaufserlösen die wichtige Arbeit der Stiftung Bürger für Münster unterstützt wird.

„Der Kalender zeigt Gebäude, Skulpturen und andere historische Objekte, die auch alteingesessene Münsteraner zum Erkunden anregen“, erklärte Stiftungsvorstand Hans-Peter Kosmider am Donnerstag bei der Präsentation des Kalenders.

Historische Details

Mancher Münster-Kenner mag sich beispielsweise über das zugemauerte Portal am Dom wundern, so Stadthistoriker Dr. Ralf Klötzer. Der einstige Zugang zu den drei Galenschen Kapellen am Dom sei geschlossen worden, um innen einen weiteren Altar aufstellen zu können.

Fotograf Andreas Lechtape hat viel Aufwand bei der Wahl interessanter Perspektiven betrieben. Beim Blick über Strandhafer im „Study Garden“ mag nicht jeder Betrachter sofort auf das Geomuseum an der Pferdegasse kommen, dessen Rückseite ein Kalenderblatt schmückt. Spannende historische Details werden zu jeder Aufnahme mitgeliefert.

Rundgänge durch Münster

Die einzelnen Objekte, die auf einer Karte eingezeichnet wurden, sind so angeordnet, dass Kulturbummler sie in einem zwei- bis dreistündigen Rundgang in der Altstadt besichtigen können.

Der Anbieter Statt-Reisen Münster bietet zudem zweistündige Rundgänge zu den Kalendermotiven an. Treffpunkt und Endpunkt ist jeweils am Domplatz, kündigt Kosmider an. Der von der Stiftung Bürger für Münster herausgegebene Kalender wurde mit Unterstützung des Verlages Aschendorff, der Druckerei Thiekötter und der Vereinigten Volksbank Münster erstellt und erscheint in einer Auflage von 1300 Stück.

Zum Thema

Der Kalender „Rätselhaftes Münster“ ist für 12,80 Euro ab sofort im Buchhandel und direkt bei der Stiftung „Bürger für Münster“, Bogenstraße 11-12, erhältlich.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6922421?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker