Protestaktion am Alten Prozessionsweg
„Baumgalerie“ gegen Abholz-Planungen

Münster -

Zwischen der Lützowstraße in Handorf und dem Jägerhaus in Telgte wird die Lindenallee des alten Prozessionswegs am Sonntag (22. September) zwischen 11 und 16 Uhr zur Baumgalerie unter dem Motto „Mein Freund – der Baum“. Hintergrund ist laut Pressemitteilung der Protest gegen die geplante Abholzung der Lindenallee, sollte die B51 auf vier Spuren erweitert werden, wie Straßen-NRW es im Auftrag der Bundesregierung plant.

Samstag, 21.09.2019, 13:00 Uhr aktualisiert: 21.09.2019, 13:18 Uhr
Fröhlich für Jung und Alt  - so wünschen sich die Veranstalter die Baumgalerie
Fröhlich für Jung und Alt  - so wünschen sich die Veranstalter die Baumgalerie Foto: pd

Daniela Kaminski von der Bürgerinitiative B 51 Telgte zeigt sich begeistert von den Ideen: Lesungen, Musik, ausgestellte Bilder und Exponate, Plakate oder auch ein Foto-Point mit Engelsflügeln. Mit einem Sicherheitsabstand  neben der B 51 soll aus der prächtigen Lindenallee „Alter Prozessionsweg“ am Sonntag  eine lebendige Baumgalerie werden.

Das Grundmuster bilden knapp 200 rote Schärpen, die die Bäume direkt an der Straße entlang der Strecke schmücken. Ab 11 Uhr können Galeriebeiträge an den hinteren Bäumen installiert werden. Um 14 Uhr werden Martina Klimek, Bezirksbürgermeisterin Münster-Ost, und Wolfgang Pieper, Bürgermeister in Telgte, die Galerie am Hof Große Inkrott eröffnen.

Bäume reservieren

Die Galerie ist über den Fahrradweg an der B 51 erreichbar. Fahrradabstellplätze sind entlang der Stecke ausgeschildert. Besucher, die dennoch mit dem Pkw kommen, sollten den Parkplatz auf dem Islandpferdehof „Das Vertherland“ nutzen.

Wer noch einen Baum für die Aktion reservieren möchte, kann das per E-Mail an baumgalerie@bi-b51-telgte.de bis Samstag 12 Uhr tun. Am Montag bis 18 Uhr werden die Schärpen entfernt, heißt es.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6945615?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker