Prostata-Benefizlesung im Erbdrostenhof
Viel Nähkästchen, Witz und Groteskes

Münster -

Der „Promifaktor“ war schon enorm bei der Benefizlesung des Fördervereins am Prostatazentrum des Uni-Klinikums. Und der „Unterhaltungsfaktor“ damit gleich mit. Drei Stunden lang konnten die Gäste im Erbdrostenhof skurrile Geschichten und private Einblicke genießen.

Dienstag, 01.10.2019, 09:00 Uhr
Musiker, Schauspieler und andere Prominente sorgten im Erbdrostenhof wieder für gute Stimmung für den guten Zweck.
Musiker, Schauspieler und andere Prominente sorgten im Erbdrostenhof wieder für gute Stimmung für den guten Zweck. Foto: Matthias Ahlke

So viel Schauspieler-Prominenz gab es noch nie bei der Benefizlesung des Fördervereins am Prostatazentrum des Uni-Klinikums: Schirmherr Heinrich Schafmeister , Traumschiff-Kollegin Claudia Rieschel und die mit nur 24 Jahren schon vielgefragte Schauspielerin Janina Fautz begeisterten das Publikum im Erbdrostenhof von Beginn an.

Zunächst in Interviews mit Moderator Dr. Norbert Tiemann, bei denen sie ein wenig aus dem Nähkästchen ihrer Arbeit plauderten, dann in ihrer Rolle als Vorleser humoristischer und bisweilen skurriler Geschichten.

Neben diesen drei TV-Größen nahmen auch Dompropst Kurt Schulte, Münsters Alt-Rocker Steffi Stephan und der frühere WDR-Chefkorrespondent Manfred Erdenberger im Lesesessel Platz. Sofort sprang der Funke über, das Publikum amüsierte sich köstlich über Groteskes und Witziges.

Wie immer gut drauf: Dr. Uwe Koch am Flügel, Richard Bracht an Gitarre und Saxophon sowie Steffi Stephan am Bass rockten wie bei früheren Lesungen auch den Erbdrostenhof und provozierten damit schlussendlich auch eine Zugabe.

Drei Stunden Programm vergingen wie im Fluge. Klinikchef Prof. Andres Jan Schrader, Klinikmanagerin und Organisatorin Christiane Bothe und der Fördervereinsvorsitzende Prof. Lothar Hertle waren sich einig: „Wieder eine tolle Veranstaltung – bis zum nächsten Jahr.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6970476?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Neue (Narren-) Besen kehren gut
Die Wüste lebt: Die Atacama-Tänzerinnen der Suttroper Karnevalsgesellschaft begeisterten mit ihrem Schautanz.
Nachrichten-Ticker