WIN-Workshop zur Nachwuchsgewinnung
Unternehmer lernen von Schülern

Münster -

Wie begeistert man Schüler für einen Beruf? Die Wirtschaftsinitiative (WIN) Münster hat es mit einem ungewöhnlichen Workshop versucht, bei dem gestandene Job-Profis bei Schülern und Auszubildenden in die Lehre gingen.

Freitag, 06.12.2019, 10:00 Uhr
Beim Workshop der Wirtschaftsinitiative WIN erarbeiteten Schüler und Azubis gemeinsam mit Unternehmern Strategien einer erfolgreichen Nachwuchsgewinnung.
Beim Workshop der Wirtschaftsinitiative WIN erarbeiteten Schüler und Azubis gemeinsam mit Unternehmern Strategien einer erfolgreichen Nachwuchsgewinnung. Foto: WIN

Steuerberater sollten seriös wirken, wenn sie auf Nachwuchssuche gehen, und haben bei Instagram nichts zu suchen – das jedenfalls ist die Einschätzung von Schülern, die bei einem Workshop der Wirtschaftsinitiative WIN eine eher ungewöhnliche Position einnahmen. Denn Unternehmer wie Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Jürgen Leeser ging bei besagtem Workshop bei Schülern und Auszubildenden in die Lehre. Gemeinsam mit einer Auswahl weiterer Unternehmer entwickelte Leeser gemeinsam mit den jungen Leuten Strategien, wie sich Auszubildende für seine Profession gewinnen lassen.

Über das Jahr verteilt hat die WIN das Thema Nachwuchsgewinnung von mehreren Seiten beleuchtet, wie es in einer Pressemitteilung heißt. „Der sehr pragmatische Workshop war der logische Höhepunkt“, erklärt Geschäftsführerin Eva-Marie Dumstorf. „Unser Anliegen war, dass die Unternehmen mit einem funktionierenden Konzept nach Hause gehen. Das ist gelungen.“ WIN-Vorstandsvorsitzende Katharina Neuroth zeigt sich beeindruckt von der inspirierenden Stimmung: „Da war ein kreatives Summen, schon wenn man den Makerspace im Digital Hub betreten hat.“

Wichtig für einen guten Eindruck ist jungen Leuten eine gute Homepage, informative Präsentationsstände auf Bewerbermessen und aussagekräftige Stellenanzeigen auch im Internet. Bei Praktika wünschen sich Schüler eine ehrliche Einsicht in möglichst viele Bereiche und Betriebsabläufe und als Auszubildende auch die Möglichkeit des selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeitens mit Unterstützung beim Lernen und bei der Weiterentwicklung. Abheften und Kaffee kochen war gestern – Azubis wollen sich heute als Teil des Teams fühlen und wünschen sich, dass ihnen Vertrauen entgegengebracht wird, wie während des Workshops deutlich wurde. Klare Aussagen, die nachklangen. „Auch als der Workshop längst vorbei war, wollte noch niemand gehen“, heißt es.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7113031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Bus brennt fast komplett aus
Feuerwehreinsatz in Lengerich: Bus brennt fast komplett aus
Nachrichten-Ticker