3. Adventssamstag
Taschendiebe nutzen das Gedränge in der Innenstadt

Münster -

Taschendiebe haben am Wochenende in der vollen Innenstadt im Gedränge Passanten beklaut. Die Polizei verzeichnete zahlreiche Diebstähle - und gibt Tipps, wie man sich schützen kann.

Montag, 16.12.2019, 13:25 Uhr aktualisiert: 16.12.2019, 14:22 Uhr
3. Adventssamstag: Taschendiebe nutzen das Gedränge in der Innenstadt
Am dritten Samstag im Advent war es auf den Weihnachtsmärkten rappelvoll. Foto: Oliver Werner

Am 3. Adventswochenende erbeuteten Taschendiebe in der Innenstadt laut Polizei in knapp 20 Fällen Geldbörsen, Smartphones und andere Wertsachen von Passanten. Die Diebe nutzten das Gedränge auf den Weihnachtsmärkten, in Geschäften oder Lokalitäten und schlugen unbemerkt zu. Sie öffneten Handtaschen und Rucksäcke oder griffen in Hosen- und Jackentaschen.

Zum Schutz vor Taschendieben rät die Polizei: Das Geld, Bankkarten und andere Wertsachen sollten möglichst nah am Körper getragen werden. Der sicherste Aufbewahrungsort sind Jackeninnentaschen. Handtaschen sollte man immer verschlossen und mit der Verschlussseite zum Körper tragen, in Rucksäcke gehören keine Wertsachen, heißt es weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7136867?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker