Inner Wheel Club Münster Westfalen
Soziales Engagement im Fokus

Münster -

Der Inner Wheel Club Münster-Westfalen hat sein 30-jähriges Bestehen gefeiert. Im Zwei-Löwen-Klub fand am Wochenende ein festlicher Benefiz-Abend statt. Der Service-Club ist einer von vier Inner Wheel Clubs in Münster.

Montag, 13.01.2020, 20:30 Uhr aktualisiert: 14.01.2020, 13:04 Uhr
Präsidentin Ilona Wolters, Vize-Präsidentin Anita Hoffmann, zugleich Vorstandsmitglied der Westfälischen Schule für Musik, Distriktpräsidentin Alexa Heine und Schatzmeisterin Lisa Mennemeyer (v.l.) sind stolz auf das 30-jährige Bestehen des Inner Wheel Clubs Münster-Westfalen.
Präsidentin Ilona Wolters, Vize-Präsidentin Anita Hoffmann, zugleich Vorstandsmitglied der Westfälischen Schule für Musik, Distriktpräsidentin Alexa Heine und Schatzmeisterin Lisa Mennemeyer (v.l.) sind stolz auf das 30-jährige Bestehen des Inner Wheel Clubs Münster-Westfalen. Foto: lo

Der Inner Wheel Club Münster-Westfalen hat sein 30-jähriges Bestehen am Samstag mit einem festlichen Benefizabend im Zwei-Löwen-Klub gefeiert. Der Service-Club, der sich den drei Säulen der Freundschaft, der Hilfsbereitschaft und der internationalen Verständigung verschrieben hat, ist einer von vier Inner Wheel Clubs in Münster und einer von 232 in ganz Deutschland. Insgesamt zählt der IWC , dessen historischen Wurzeln im Rotary Club liegen, über 100 000 Mitglieder in über 100 Ländern und bildet damit eine der größten Frauen-Service-Organisationen weltweit. Dem IWC Münster-Westfalen ist besonders das soziale Engagement im Familien-, Kinder- und Frauenbereich ein Anliegen. Unter anderem unterstützt der IWC die Westfälische Schule für Musik und setzt sich dafür ein, dass Kinder Musikunterricht nehmen können, deren Familien sich diesen eigentlich nicht leisten können. Die Westfälische Schule für Musik begleitete den Benefizabend musikalisch und trat mit dem Kinderchor „JEKISS“ (Jedem Kind seine Stimme) und anderen jungen Talenten auf.

Präsidentin Ilona Wolters beschrieb in ihrer Begrüßung das Motto des Jubiläums: Der Inner Wheel Club wolle dankbar zurück- und mutig und optimistisch nach vorn blicken. Nachdem sie allen Mitwirkenden für ihr Engagement gedankt hatte, betonte sie das freundschaftliche Miteinander und das Wir-Gefühl der Mitglieder, das ihnen allen enorme Kraft gebe. Für die Zukunft wünsche sie sich, dass der IWC weiterhin so viel Gutes tut, Freundschaften entstehen lässt, Traditionen lebt und Alt und Jung zusammenführt.

Auch neue Herausforderungen durch die digitalen Medien und ein neues Umweltbewusstsein werde der IWC anpacken: „Volle Kraft voraus!“ Distriktpräsidentin Alexa Heine aus Düsseldorf, die für ihr Kommen nach eigener Aussage extra einen Urlaub abgebrochen hatte, war zu Gast und gratulierte dem IWC Münster-Westfalen zum runden Geburtstag. Sie gab einen Überblick über die laufenden Projekte, darunter ein Schulgartenprojekt für die Selbstversorgung in Namibia, welches ihr besonders am Herzen liege. Der Inner Wheel Club leiste einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl, im Vordergrund stehe immer der Dienst am Nächsten, erläuterte sie. „Und das ist nur möglich, solange wir weiterhin mit so viel Freude, Enthusiasmus und Begeisterung bereit dazu sind, uns für andere einzusetzen.“ Symbolisch überreichte sie Präsidentin Wolters eine große Kerze, die die zukünftigen Projekte stets beleuchten solle.

Der Benefizabend brachte 4000 Euro an Spenden ein. Den Betrag will der Förderverein der Westfälischen Schule für Musik jetzt für seine Arbeit einsetzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7191522?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker