„Münster sieht gelb“
Mützen sind Erfolgsmodell

Münster -

Leuchtend gelbe Wollmützen machen Erstklässler in der dunklen Jahreszeit auf dem Schulweg sicherer. Jetzt gab es für drei Schulen, die sich an einem Fotowettbewerb beteiligt hatten, Preise.

Mittwoch, 15.01.2020, 21:00 Uhr
Freude bei den Kindern der Ludgerusschule Hiltrup und Albachten sowie der Mauritzschule: Am Mittwoch gab es Schecks für die Teilnahme an der Fotoaktion „Münster sieht gelb“ in der Brillux-Akademie.
Freude bei den Kindern der Ludgerusschule Hiltrup und Albachten sowie der Mauritzschule: Am Mittwoch gab es Schecks für die Teilnahme an der Fotoaktion „Münster sieht gelb“ in der Brillux-Akademie. Foto: hpe

Manche Dinge brauchen einen langen Atem, bis sie sich durchsetzen und Erfolg haben: Seit mehr als einem Jahrzehnt statten Antenne Münster und Brillux mit Unterstützung von Schulamt, Polizei, Stadtwerken, Dekra und Verkehrswacht alle Grundschüler mit gelben Käppis aus, die besonders in der dunklen Jahreszeit die Erstklässler sichtbarer machen im Straßenverkehr.

Viele Käppis verschwanden jedoch nach einigen Tagen schon im Ranzen oder daheim im Schrank, gerade in der kühleren Jahreszeit war die leichte Kappe bei den Kids nicht mehr angesagt.

Seit 2017 nun gibt es für alle Schulanfänger leuchtend gelbe Wollmützen, und die haben sich „schnell zu einem Renner entwickelt“, so Stefan Nottmeier, Chefredakteur von Antenne Münster. Weil sie praktisch sind und neben dem hohen Erkennungsfaktor auch noch wärmen. „Wir können uns vor Anfragen nicht retten und werden auch in den nächsten Jahren wieder bei unserer Aktion „Münster sieht gelb“ die Mützen mit reflektierenden Streifen verteilen“, kündigte Nottmeier am Mittwochmorgen bei der Preisverleihung an drei Grundschulen, die mit kreativen Gruppenfotos ihrer Erstklässler die Aktion unterstützen, an.

Insgesamt 30 Grund- und Förderschulen beteiligten sich an der Fotoaktion. Am „Tag der gelben Mützen“ im Dezember machten die Pädagogen Bilder von ihren Kids: auf dem Spielplatz, in den Klassenzimmern, am Schulhof und auf der grünen Wiese. Per Losentscheid wurden nun drei Schulen ausgewählt, die am Mittwoch jeweils ein Preisgeld von 500 Euro für die Schülerbüchereien bekamen.

Die Ludgerusschule in Albachten, die Hiltruper Ludgerusschule und die Mauritzschule erhielten jeweils den Scheck und freuten sich über einen kurzweiligen Vormittag in der Brillux-Akademie mit dem Radio-Moderatorenduo Anja Bruckner und Christoph Hausdorf sowie Clown Fidelidad, der gleich zwei Auftritte für die Kinder einstudiert hatte.

„Mit dem Aktionstag im Dezember sollte das Augenmerk der Eltern darauf gelenkt werden, wie wichtig eine auffallende Kleidung für die Schulwegsicherheit ist“, so die städtischen Schulamtsdirektorin Carolin Ischinsky. Münster ist in Sachen „Schulwegunfälle“ deutlich unauffälliger als vergleichbare Metropolen. Sicher auch ein Verdienst von „Münster sieht gelb“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7195969?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Berliner Platz: „Natürlich haben wir Angst“
Diese Geschäftsleute im Bereich Berliner Platz/Windthorststraße fühlen sich nach eigenen Angaben nicht sicher.
Nachrichten-Ticker