Jecke Auszeichnung
Homann und Zahlten geehrt

Münster -

Die KG Unwiesität hat Bernard Homann zum Dr. humoris causa ernannt. Neuer Unwieser Magister ist der Karnevalist Rainer Zahlten.

Montag, 20.01.2020, 11:00 Uhr
Unwiese Matinee: v.l. Titus Dittmann, Christa Ebermann, Kanzler Wolfgang Ahrens, Quästor Friedhelm Schade, Bernard Homann, Rainer Zahlten, Rektor Michael Urmanska und der reaktivierte „Piele“ Helmut Dülberg mit dem „flüssigen BGB“.
Unwiese Matinee: v.l. Titus Dittmann, Christa Ebermann, Kanzler Wolfgang Ahrens, Quästor Friedhelm Schade, Bernard Homann, Rainer Zahlten, Rektor Michael Urmanska und der reaktivierte „Piele“ Helmut Dülberg mit dem „flüssigen BGB“. Foto: hpe

Skater-Papst ehrt Immobilen-Papst: Die Rollbrett-Ikone Titus Dittmann hat 2019 bei der KG Unwiesität ihr Herz für den Karneval spät, aber nicht zu spät, entdeckt. Und jetzt steht er schon im närrischen Rampenlicht: Seine Laudatio auf den neuen Träger des Titels „Dr. humoris causa“, Bernard Homann , ist das Highlight der Matinee am Sonntagmorgen im Zwei-Löwen-Klub.

Dittmann erinnert an Homanns Anfänge bei der Polizei und als Baufinanzierungsberater für das Beamtenheimstättenwerk. Und zählt viele Parallelen auf, die Lobredner und Ordensträger verbinden. Beide machen sich in Münster selbstständig und werden „hervorragende Steuermänner“ in ihren Unternehmen. Der eine mit dem Skateboard, der andere mit Immobilien. Im Karneval glänzt Homann als „Prinz Charming“, Freudenthal-Präsident und Generalprinzmarschall. Immer nach dem Grundsatz „In der Ruhe liegt die Kraft“, so Dittmann über den begeisterten Golfer und Champagner-Genießer. Dittmann: „Tradition muss man bewahren, das ist wichtig und richtig. Aber Innovationen, da sind wir einer Meinung, entstehen nur, wenn man für Neues offen bleibt und verrückten Ideen Raum lässt.“

Als Dankeschön für die Ehrung will Homann für das unwiese Maskottchen Uhu „Kunibert“ ein Domizil im Mühlenhof anmieten.

Neuer Unwieser Magister ist Rainer Zahlten, Ehrenpräsident der KG Monasteria Principale und „Erfinder“ der münsterlandweit größten Mädchensitzung seiner kreativen KG. Laudatorin Christa Ebermann über den närrischen Finanz- und Versicherungsmakler: „Schon bei den Bösen Geistern war Zahlten im Elferrat erfolgreich, als Präsident der KG Monasteria Principale hat er Münsters Karneval schließlich enorm bereichert.“

Und Zahlten verspricht, den „Kunibert“ ins nächste Kramermahl einzuschleusen und bekommt vom Rektor Michael Urmanska grünes Licht: „Rainer hat alle Zertifikate der unwiesen Glückseligkeit erbracht!“ Der neue Magister hat schließlich noch eine Botschaft für die Narrenschar: „Schafft auch künftig den Menschen in Münster die Möglichkeit, gut Karneval zu feiern. Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“

Im Programm gefällt das musikalische Humoristen-Duo „Die Heijopais“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7204609?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker