Räumungsverkauf hat begonnen
Voilà am Marienplatz: „Institution für Kreative“ verschwindet aus der Stadt

Münster -

Das Voilà am Marienplatz – ein kleines Geschäft, nicht für kreative Menschen. Knöpfe, Perlen, Schleifen, Wolle, Bänder, Litzen, Haken und Ösen zählten unter anderem zum Angebot. Ende Februar ist jetzt Schluss.

Dienstag, 28.01.2020, 18:30 Uhr aktualisiert: 28.01.2020, 19:37 Uhr
Iris Stein schließt das Geschäft Voilà am Marienplatz, das sie vor 25 Jahren mit Anfang 20 übernommen hat.
Iris Stein schließt das Geschäft Voilà am Marienplatz, das sie vor 25 Jahren mit Anfang 20 übernommen hat. Foto: privat

Das Voilà am Marienplatz ist eine Institution für Kreative. Oder war. Iris Stein schließt nun das Kapitel der Knöpfe, Perlen, Schleifen, Wolle, Bänder, Litzen, Haken und Ösen. Sie hat das bereits vor vier Jahrzehnten gegründete Unternehmen vor einem Vierteljahrhundert als damals Anfang Zwanzigjährige übernommen. Seit Dienstag läuft der Räumungsverkauf.

„Die besten Stücke waren schnell weg“, freut sich Iris Stein über die Resonanz. Viele Stammkunden, teilweise der ersten Stunde, hätten aber ihr Bedauern zum Ausdruck gebracht. Gut sechs Monate habe sie sich mit dem Gedanken der Schließung auseinandergesetzt. „Ich habe aktuell mehrere Optionen, was ich machen kann“, will Iris Stein nicht verraten, wohin ihr Weg führen wird.

Buntes Sortiment

Fein säuberlich aufbewahrt in den über einhundert Jahre alten Holzschränken einer alten Apotheke, liebevoll dekoriert und kombiniert oder zu Unikaten wie weiterveredelt: Iris Stein verkauft nicht nur Material und Zutaten, sie fädelt und strickt auch, entwickelt Modelle, eruiert Trends, erweckt dadurch eigene Kreationen zum Leben und stößt damit die Ideen ihrer Kundinnen und Kunden an.

Allein schon die mehr als 500 Bakelit-Deckel-Gläser, die in Reih und Glied die Regale füllen und bunte Flamingo-Applikationen, flauschige Bommel, hochglänzende Kristallperlen und allerlei Flitter und Verrücktes beherbergen, sind eine Augenweide. Meisterstücke sind die Strickjacken, Capes, Stulpen, Pullover und Halstücher, allesamt selbst entworfen und aus den eigenen Garnen handgearbeitet.

Ende der Selbstständigkeit nach 25 Jahren 

Doch damit ist nun Schluss: So lange der Vorrat reicht, wird Iris Stein ihre Ware – von Strass-Steinchen über Wollknäuel bis zur fertigen Mütze, von der Perle bis zum Collier, vom Babypulli bis zum Herrenpullover, von der Feinwaage bis zur Fensterdeko ausverkaufen. Ende Februar wird das niedliche Ladenlokal geräumt sein.

Nach gut 25 Jahren Selbstständigkeit beendet die gelernte Floristin Iris Stein das schillernde Kapitel Voilà. „Nach 25 Jahren Kreativität und Selbstständigkeit beende ich jetzt, kurz bevor ich Fünfzig werde, ganz bewusst die schöne, bunte Voilà-Zeit.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7224466?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker