Abberufung von Robbers
Kritik an Lewe: Nicht alle Ratsmitglieder wurden informiert

Münster -

Per Dringlichkeitsentscheid wurde Dr. Thomas Robbers als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung abberufen. Oberbürgermeister Markus Lewe hatte das gemeinsam mit den Fraktionsspitzen unterschrieben. Andere Ratsmitglieder wurden aber nicht informiert.

Freitag, 19.06.2020, 08:00 Uhr
Abberufung von Robbers: Kritik an Lewe: Nicht alle Ratsmitglieder wurden informiert
Oberbürgermeister Markus Lewe Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Die Ratsmitglieder Franz Pohlmann ( ÖDP ) und Johannes Schmanck (Piraten) haben sich darüber beschwert, dass Oberbürgermeister Markus Lewe ihnen bislang keinerlei Informationen über die Abberufung des Chefs der Wirtschaftsförderung, Dr. Thomas Robbers , habe zukommen lassen.

Die in der Öffentlichkeit kolportierte Information, wonach der Rat die Abberufung beschlossen habe, sei „schlichtweg falsch“, so Schmack. Vielmehr handele es sich um eine „einsame Entscheidung des Oberbürgermeisters und der Fraktionsvorsitzenden“.

"Versagen auf ganzer Linie"

Pohlmann jedenfalls stellte demonstrativ fest: „Ich habe nichts beschlossen.“ Dem Oberbürgermeister hielt er „Versagen auf ganzer Linie“ vor. Zum Hintergrund: ÖDP, Piraten, AfD, UWG sowie der parteilose Rüdiger Sagel haben im Rat keinen Fraktionsstatus und waren somit – vermutlich – vom Informationsfluss abgeschnitten. Die Abberufung erfolgte per Dringlichkeitsentscheidung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7456657?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker