Wahl des Bundeskanzlers
Jung begrüßt Kandidatur von Scholz

Münster -

Vizekanzler Olaf Scholz ist der SPD-Kanzlerkandidat für die kommende Bundestagswahl. Münsters SPD-Oberbürgermeisterkandidat Dr. Michael Jung begrüßt das. Ein anderer Sozialdemokrat pflichtet Jung bei, obwohl er bei der Wahl zum Parteivorsitz noch gegen Scholz stimmte.

Dienstag, 11.08.2020, 15:00 Uhr aktualisiert: 11.08.2020, 16:21 Uhr
SPD-Oberbürgermeister-Kandidat Dr. Michael Jung begrüßt die Nominierung von Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat.
SPD-Oberbürgermeister-Kandidat Dr. Michael Jung begrüßt die Nominierung von Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat. Foto: Matthias Ahlke

Die Sozialdemokraten haben Bundesfinanzminister Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat nominiert. Doch passt das, angesichts der Widersprüche zwischen dem eher linken Führungsduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans und dem konservativeren Scholz? Auf Bundesebene begrüßte ein Großteil der Genossen die Entscheidung – abgesehen von unzufriedenen Stimmen aus dem linken Parteiflügel.

Münsters Oberbürgermeisterkandidat Dr. Michael Jung begrüßte Scholz’ Nominierung: „Die SPD macht mit der Kandidatur von Scholz klar, dass sie einen Führungsanspruch für eine eigene Mehrheit im Land hat, die soziale Gerechtigkeit mit neuen Ideen und Seriosität verbindet“, sagte Jung. In Münster kämpfe man mit demselben Ziel um die Führung der Stadt. „Insofern sehe ich die frühe Entscheidung zur Kanzlerkandidatur als willkommene Unterstützung für unsere Ziele bei der Kommunalwahl.“

"Geschlossen agierende Parteispitze"

Und auch Robert von Olberg, der Scholz bei der Wahl zum Parteivorsitz im November 2019 nicht unterstützt hatte, stellt sich hinter Scholz. „Was ich seit der Wahl der neuen Parteispitze erlebe, ist eine geschlossen und gemeinsam agierende Spitze in Partei und Regierung. Gerade das maßgeblich von Olaf Scholz vorangetriebene Konjunkturpaket setzt aus meiner Sicht die richtigen Akzente“, so von Olberg. Die SPD nehme so selbstbewusst Kurs auf die Bundestagswahl, außerdem genieße Scholz ein hohes Ansehen und Vertrauen in der Bevölkerung und sei daher der nahe liegende Kandidat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7530112?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker