NRW-Gesundheitspreis
Projekt bietet Rückendeckung für ehrenamtliche Betreuer

Münster -

Ehrenamtlich Tätige in Stationären Pflegeeinrichtungen brauchen viel Wissen und viel Rückendeckung. Beides vermittelt das münsterische Projekt „Ehre die Pflege – Pflege des Ehrenamtes“. Das ist preisverdächtig.

Mittwoch, 14.10.2020, 22:00 Uhr
Karl-Josef Laumann (CDU), Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, überreicht den Gesundheitspreis am 5. November in Düsseldorf.
Karl-Josef Laumann (CDU), Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, überreicht den Gesundheitspreis am 5. November in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/dpa

Der Gesundheitspreis 2020 des Landes Nordrhein-Westfalen geht an das Projekt „Ehre die Pflege – Pflege des Ehrenamtes“ des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Westfalen-Lippe in Münster.

„Mit dem Gesundheitspreis würdigen wir Initiativen, die über den Bereich der reinen medizinischen Versorgung hinausreichen und bis in den Lebensalltag von Menschen wirken“, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann . „Das Projekt in Münster stärkt vorbildlich die ehrenamtlich Tätigen, die pflegebedürftige Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen betreuen, durch Schulung und Stärkung ihrer Widerstandskraft.“ Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert, wie es in einer Pressemitteilung des Düsseldorfer Gesundheitsministeriums heißt.

Ehrenamtliche gewinnen - und halten

„Ehre die Pflege – Pflege das Ehrenamt“ ist ein Projekt des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) Westfalen-Lippe und weiterer Akteure. Über Schulungsmaßnahmen werden grundlegende Kenntnisse zu verschiedenen Krankheitsbildern vermittelt. Ziel des Projektes ist die Gewinnung und der dauerhafte Einsatz von ehrenamtlich Tätigen und Pflegepaten in stationären Pflegeeinrichtungen.

Minister Laumann wird den Preis am 5. November auf einer feierlichen Veranstaltung in Düsseldorf übergeben. Neben dem Geldpreis erhalten die Preisträger eine Urkunde und als „Gütezeichen“ ein Logo, das sie für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen können.

Zudem werden die Preisträger in die „Landesinitiative Gesundes Land NRW“ aufgenommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7632119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker