Schutzhaus für junge Vergewaltigungsopfer in Nepal
Sicherer Ort für Mütter und Babys

Münster -

Vergewaltigt, schwanger oder schon mit einem kleinen Baby und ohne sicheren Zufluchtsort. Ein Schicksal, dass viele alleinstehende junge Frauen und Mädchen in Nepal teilen. Deshalb möchte ein “pro filia“ aus Münster mithilfe der WN-Spendenaktion das dortige Mutter-Baby-Heim weiter ausbauen.

Samstag, 05.12.2020, 16:00 Uhr
Das im Mai 2019 eröffnete und von „pro filia“ finanzierte Mutter-Baby-Heim auf dem Gelände des Hauptsitzes von „Maiti“ im nepalesischen Kathmandu.
Das im Mai 2019 eröffnete und von „pro filia“ finanzierte Mutter-Baby-Heim auf dem Gelände des Hauptsitzes von „Maiti“ im nepalesischen Kathmandu. Foto: Maiti

Ein sicheres Dach über dem Kopf, genug zu essen und medizinische Versorgung: All das ist für junge Frauen in Nepal nicht selbstverständlich. Mit dem Mutter-Baby-Heim bieten der münsterische Verein „pro filia“ und seine Partner-NGO „Maiti“ in Kathmandu eine Anlaufstelle für alleinstehende Mütter, die sonst nirgendwo hinkönnen. Das Mutter-Baby-Heim ist das jüngste Projekt von „pro filia“, das im April vergangenen Jahres gestartet wurde.

Bei einer Routine-Visite in Kathmandu trafen die Mitglieder der Organisation im Reha-Heim auf Grenzbeobachterinnen, die gerade ein schwangeres 15-jähriges Mädchen brachten, erinnert sich Dr. Johanne Feldkamp von „pro filia“. „Sie war vergewaltigt worden und wusste nicht wohin.“ Sie habe nach Indien gewollt, in der Hoffnung, einen Job zu finden, „dort wäre sie aber mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem Bordell gelandet“, so Feldkamp.

Mädchen ohne Perspektiven

Oft psychisch gebrochen, verlassen von der Familie und ohne eine Ausbildung hätten die Mädchen kaum Perspektiven. Schnell habe festgestanden, dass sie eine besondere Betreuung – auch für ihre Babys – brauchen, über das bestehende Schutzhaus und das Reha-Heim hinaus. „Sie sind oft so traumatisiert und mit dem kleinen Kind beschäftigt, dass sie nicht direkt eine Berufsausbildung anfangen können.“ Das ist zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Vier Projekte - ein Konto

Vier Projekte stehen bei der WN-Spendenaktion 2020 zur Auswahl: Jung mit Krebs , Krisenhilfe , Pro filia , Indien . Wer für ein bestimmtes Projekt spenden möchte, sollte das bei der Überweisung vermerken. Eine Spendenquittung wird ab 200 Euro automatisch ausgestellt, wenn die Adresse angegeben ist.

Namensnennung: Wenn Sie mit der Nennung Ihres Namens in der Zeitung einverstanden sind, tragen Sie bitte bei der Überweisung beim Verwendungszweck den Code 2020 in der zweiten Zeile oder unter „Veröffentlichung?“ ein.

Konto: Sparkasse Münsterland Ost; IBAN: DE 43 4005 0150 0000 0088 88

Datenschutz: Ihre personenbezogenen Daten verwenden wir, soweit keine darüber hinausgehende Einwilligung vorliegt, zur Abwicklung des der Erhebung zugrundeliegenden Zwecks. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wn.de/Service/Datenschutz

...

Das Mutter-Baby-Heim wurde im Mai 2019 eröffnet. „Maiti“ stellt das Gebäude auf ihrem Gelände in Kathmandu zur Verfügung, „pro filia“ finanziert den Unterhalt für aktuell zehn Plätze. „Wir wissen, dass wir damit keine Angebotslücke in Nepal füllen. Aber es ist ein klares Signal gegen die Diskriminierung, und für jede einzelne junge Mutter und ihr Baby ist es eine große Chance.“

Im vergangenen Jahr sind sechs von den zehn betreuten Mädchen wieder in ihre Familie zurückgekehrt.

Johanne Feldkamp

Im Mutter-Baby-Programm können sich die jungen Mütter erholen, sich an die neue Situation gewöhnen. Währendessen nehmen „pro filia“ und „Maiti“ Kontakt zu ihren Familien auf, weil viele dorthin zurück möchten. „Im vergangenen Jahr sind sechs von den zehn betreuten Mädchen wieder in ihre Familie zurückgekehrt“, freut sich Feldkamp.

Das Engagement der Organisationen sorgt auch dafür, dass Vergewaltigungen deutlich öfter strafrechtlich verfolgt werden. Das 15-jährige Mädchen, das im April 2019 von den Grenzbeobachterinnen abgefangen wurde, war vom einem Polizisten vergewaltigt worden. Der Mann wurde schließlich zu sieben Jahren Haftstrafe verurteilt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7709070?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker