Grüne kassieren eigenen Vorstoß wieder ein
Kämmerin Zeller hatte Interesse an Stadtdirektor-Posten

Münster -

Die Grünen wollten Kämmerin Christine Zeller zur Stadtdirektorin wählen – und den bisherigen Vertreter, einen CDU-Mann, ausbooten. Daran fand der Oberbürgermeister wenig Gefallen. Von Dirk Anger
Dienstag, 19.01.2021, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 19.01.2021, 08:00 Uhr
Stadtdirektor Thomas Paal bleibt doch in dieser Funktion.
Stadtdirektor Thomas Paal bleibt doch in dieser Funktion. Foto: ohw

Gestärkt vom guten Ergebnis der Kommunalwahlen im vergangenen September, versuchen Münsters Grüne bei den laufenden Koalitionsverhandlungen mit SPD und Volt nicht nur inhaltlich Schwerpunkte zu setzen. Auch in personeller Hinsicht ist die Partei in Teilen offenbar darum bemüht, ihre Machtbasis ausbauen.

Zuletzt haben es die Grünen dabei auf den allgemeinen Vertreter des direkt von den Bürgern gewählten Oberbürgermeisters Markus Lewe abgesehen. Hinter den Kulissen wollten sie nach Informationen unserer Zeitung den bisherigen Stadtdirektor Thomas Paal (CDU) ausbooten, der in dieser Funktion – vom Rat gewählt – seit 2016 bei Abwesenheit des Oberbürgermeisters die Verwaltungsleitung innehat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7772864?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7772864?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker