Feuerwehreinsatz
A1 nach Lkw-Brand wieder für Verkehr freigegeben

Münster -

Feuerwehr- und Polizei-Einsatz auf der Autobahn 1 am Mittwochmittag: Ein Lkw war in Brand geraten. Zunächst musste die A1 zwischen Münster und Greven in Fahrtrichtung Bremen komplett gesperrt werden, am Frühabend wurden dann wieder alle Fahrspuren für den Verkehr freigegeben.

Mittwoch, 20.01.2021, 13:40 Uhr aktualisiert: 20.01.2021, 18:12 Uhr
Feuerwehreinsatz: A1 nach Lkw-Brand wieder für Verkehr freigegeben
Auf der A1 ist ein Lkw in Brand geraten. Foto: Helmut P. Etzkorn

Auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen war gegen 12.50 Uhr auf einem Lkw ein Feuer ausgebrochen. Daraufhin musste die Autobahn ist zwischen den Anschlussstellen Münster-Nord und Greven voll gesperrt werden. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten an einem Auflieger eines Lkw, der mit Kalksandstein beladen war, bereits mehrere Reifen. Der Fahrer des Lastwagens hatte die Zugmaschine schon vor Ankunft der Feuerwehr abkuppeln und in Sicherheit bringen können. Die Autobahn musste für die Zeit der Löscharbeiten für zirka eine Stunde voll gesperrt werden, berichtet die Feuerwehr.

LKW-Brand-2
Foto: Feuerwehr Münster

Nach dem Vorfall hatte sich ein Stau ab der Anschlussstelle Münster-Nord gebildet. Am Nachmittag konnte nach den Löscharbeiten zunächst ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden, am Frühabend hieß es dann  "Freie Fahrt" auf allen Fahrbahnen, nachdem die Bergungs- und Reinigungsarbeiten beendet waren. Aufgrund des einsetzenden Berufsverkehrs gab es in diesem Bereich auf der A1 laut Auskunft einer Sprecherin der Polizei ein hohes Verkehrsaufkommen.  

20210120_144300_583
Foto: Hel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7775567?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker