Kommentar: Ein Jahr Corona in Münster
Perspektiven benötigt: Impfen, testen und endlich öffnen

Am 29. Februar 2020 hat die Verwaltung den ersten bestätigten Corona-Fall in Münster gemeldet. Seit einem Jahr beherrscht das Virus nun das Leben in der Stadt. Ein Kommentar. Von Ralf Repöhler
Samstag, 27.02.2021, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 27.02.2021, 10:00 Uhr
Vor einem Jahr wurde der erste Corona-Fall in Münster bekannt.
Vor einem Jahr wurde der erste Corona-Fall in Münster bekannt. Foto: dpa
Der Mann war im Ausland. Als er zurück nach Münster kam, setzten grippeartige Symptome ein. Die Stadt vermeldete den ersten Fall am 29. Februar 2020. Ein Jahr Corona in Münster: Die Pandemie hat tiefe Spuren hinterlassen und sich zur existenziellsten Krise nach dem Krieg entwickelt. Mehr als 100 Münsteraner sind mit dem Virus gestorben, vor allem ältere Menschen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7840494?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7840494?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Nachrichten-Ticker