Ausgang ungewiss
Hindenburgplatz-Initiative

Dass es der Hindenburgplatz-Initiative gelungen ist, die für ein Bürgerbegehren erforderlichen Unterschriften zu sammeln, ist keine Überraschung. Nicht ohne Grund haben SPD und Grüne bereits begonnen, an Info-Ständen für den Schlossplatz zu kämpfen.

Montag, 04.06.2012, 20:06 Uhr

Die erfolgreiche Unterschriften-Sammlung bedeutet freilich noch lange nicht, dass auch ein Bürgerentscheid im Sinne der Initiative ausgehen wird. Es ist ungewiss, ob sich die breite Mehrheit der Bevölkerung überhaupt bemüßigt sieht, ihre Stimme abzugeben – oder nur jener Teil, der in den letzten Monaten so wortgewaltig gegen oder für eine Umbenennung kämpfte. Ebenso ungewiss ist es, ob es der Initiative gelingen wird, bestens organisierten Parteien wie SPD oder Grünen in den Wochen vor einem Entscheid Paroli zu bieten. Die CDU hat ganz andere Sorgen. Der Streit zwischen konservativen und bürgerlich-liberalen Kräften, Junger Union und Oberbürgermeister geht in die nächste Runde – der Ausgang ist ungewiss. Martin Kalitschke

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1130071?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1127467%2F
Nachrichten-Ticker