WN-Magazine aus dem Jahr 2007: Haupt-Heft vergünstigt verfügbar
Skulpturen im lebenden Stadtbild

Münster -

Die quietschig-bunte WC-Anlage am Domplatz, die umgekehrte Pyramide bei den Kernphysikern der Universität oder der mahnende Paul Wulf, der aktuell nahe des Iduna-Hochhauses steht: Diese Arbeiten sind den Münsteranern von den Skulptur Projekten 2007 erhalten geblieben.

Mittwoch, 26.07.2017, 08:07 Uhr

Band 2 der WN-Skulptur-Magazine aus 2007 kann jetzt vergünstigt erworben werden.
Band 2 der WN-Skulptur-Magazine aus 2007 kann jetzt vergünstigt erworben werden.

Aber wie sahen die nicht angekauften Kunstwerke aus? Wie wurde darüber gesprochen? Zum Beispiel über die Kuh in Mike Kelleys Streichelzoo, die nervös das Bahnhofsviertel niederbrüllte? Oder Lehankas nur oberflächlich fröhliche Riesenblume gegenüber von St. Lamberti: Sie erzählte eine Todesgeschichte nach der anderen. Nicht zu vergessen Bijls Kirchturm auf den Aaseewiesen, der nur scheinbar versenkt war und daher wie eine Ausgrabung anmutete.

Die Westfälischen Nachrichten haben vor zehn Jahren drei Skulptur-Projekte-Magazine herausgegeben, von denen Band 2 – das Haupt-Heft – noch verfügbar ist. Die Restauflage wird jetzt verkauft. Das Besondere daran: Das Magazin erschien nach der Ausstellungseröffnung und zeigt, im Gegensatz zu Katalogen und Führern, die oft vorher entstehen müssen, die Skulpturen im lebenden Stadtbild. Hinzu kommen Reaktionen der Besucher, Anekdoten, Ärgernisse, Künstlerinterviews und Lagepläne.

Es ist reich bebildert und begleitet von Texten, die in den WN seinerzeit aktuell und sukzessive veröffentlicht wurden. Verlockend ist auch der Preis: Nur 2,90 Euro kostet das Blätter- und Leseheft. Es ist erhältlich in der WN-Geschäftsstelle am Prinzipalmarkt 13-14 sowie im Medium Buchmarkt, Rosenstraße 5, in Münster.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5035446?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F70624%2F70670%2F
Besorgter Blick nach Wuhan
Auf einer Straße in Wuhan, der Heimatstadt der in Münster lebenden Jun Zhou, geleitet ein Mann in Schutzkleidung einen möglicherweise Infizierten über die Straße.
Nachrichten-Ticker