Neue Kunstausstellung
Energie des Augenblicks

Münster-Wolbeck -

Wie wirken energetische Kräfte, wenn man sie künstlerisch darstellt? Diese Frage beantwortet der Wolbecker Maler, Bildhauer und Objektkünstler Norbert L. Rumpke in seiner neuen Ausstellung „Aufbruch der Gefühle“ in zwei spannenden Triptychen und zahlreichen Einzelmotiven.

Freitag, 13.12.2019, 16:58 Uhr aktualisiert: 13.12.2019, 19:45 Uhr
Dieses namenlose Triptychon steht im Mittelpunkt der neuen Ausstellung „Aufbruch der Gefühle“ im Künstler-Atelier von Norbert L. Rumpke. Das Atelier befindet sich an der Hiltruper Straße 20 a, im Hinterhof.
Dieses namenlose Triptychon steht im Mittelpunkt der neuen Ausstellung „Aufbruch der Gefühle“ im Künstler-Atelier von Norbert L. Rumpke. Das Atelier befindet sich an der Hiltruper Straße 20 a, im Hinterhof. Foto: pesa

Das Leben steckt voller Emotionen. Nur die positiven Augenblicke menschlicher Empfindungen und Reaktionen will der Wolbecker Maler, Bildhauer und Objektkünstler Norbert L. Rumpke in seiner neuen Ausstellung „Aufbruch der Gefühle“ zeigen.

„Ausgehend von dem Magma, der kosmischen Ursuppe des Lebens, geht es mir darum diese Energien künstlerisch darzustellen, die wir Menschen in uns haben und ganz besonders in der Interaktion mit anderen Menschen und Situationen, die der Alltag des Lebens bereithält“, sagt Rumpke, der es trotz Erkältung geschafft hat, seine Bilder rechtzeitig zum Ausstellungsbeginn fertig zu bekommen.

Passend zur Hängung ist der 65-Jährige wieder gesund, um auch persönlich durch seine Ausstellung zu führen.

Stilistisch verwischen sich bei Rumpke die Grenzen zwischen figurativer und abstrakter Darstellung. Mal meint man Gesichter zu erkennen, mal Umarmungen oder auch Funken, den manche Küsse auszulösen vermögen.

Diese Holzplättchen-Collage Bild entstand auf Sand.

Diese Holzplättchen-Collage Bild entstand auf Sand. Foto: Peter Sauer

Die neuen Bilder sind auf die Grundfarben rot, blau, weiß und schwarz reduziert. Bei aller Abstraktheit: Der „Aufbruch der Gefühle“ geht natürlich nicht an der Liebe vorbei und die blauen Linien könnten für männliche Gefühle, die roten Linien für weibliche Gefühle stehen. Aber: „Mich interessieren keine Paarbeziehungen“, warnt Norbert L. Rumpke vor allzu vorschnellen Interpretationen. Kategorisierungen sind ihm grundsätzlich fremd. Ihm geht es vielmehr um das Pure, Ursprüngliche, Elementare, wenn Gefühle aufbrechen. Das gehe über die jeweilige Konstellation der Personen und Zustände hinaus, hinein ins Philosophische und Unbewusste.

Dynamische Linien durchziehen seine „Aufbrüche“ nicht von ungefähr: „Ohne Musik ist eigentlich kein Bild entstanden.“ Das Spektrum geht bei Norbert L. Rumpke von Jazz (zum Beispiel Chet Baker / Miles Davis,) über Klassik (gerne Bach) bis hin zur Avantgarde von (Laurie Anderson / Kinga Glyk).

Spannend bei Norbert L. Rumpke ist auch das Material. Er verwendet als Grundlage seiner Mischtechnik-Bilder nicht nur Leinwand auf Keilrahmen, sondern auch Kupferdruckbütten, was ungewöhnlich ist. Denn die Bütten kann man eigentlich nicht bemalen, sondern nur unter hohem Druck bedrucken. Aber der 65-Jährige experimentiert gerne. „Ich habe herausgefunden, wie ich die Bütten dann doch bemalen kann: mit selbst gemachter Farbe.“

Vielfältig sind die Ausdrucksformen bei Norbert L. Rumpke.

Vielfältig sind die Ausdrucksformen bei Norbert L. Rumpke. Foto: Peter Sauer

Sehr ausdrucksstark sind auch seine „Aufbrüche“ mit kleinen Holzplättchen-Collage auf echtem Sand. „Kaum jemand weiß ja noch, dass auch das Glas der Fensterscheibe, durch die man guckt, aus Quarzsand hergestellt ist.“ So sorgt bei Rumpke dann auch Sand aus Schiermonnikoog für neue Einblicke.

Zum Thema

Öffnungszeiten: Montags bis freitags 15 bis 18 Uhr und nach Absprache (auch am Wochenende), Hiltruper Straße 20 a, '  01 77 / 95 45 406. | www.art-rumpke.de

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7130864?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F
Preußen verkaufen sich gegen Schalker Profis beim 0:2 teuer
Fußball: Testspiel: Preußen verkaufen sich gegen Schalker Profis beim 0:2 teuer
Nachrichten-Ticker