Albachten
„Erkennbare Aufwertung des Ortsbilds“

Montag, 22.12.2008, 18:12 Uhr

Münster-Albachten - „Wir sind froh, dass es so weit ist!“ Mit diesen Worten kommentieren SPD-Ratsherr Holger Wigger und Manfred Rösmann, SPD-Fraktionschef in der Bezirksvertretung Münster-West, das Vorhaben des Investors Stefan Völmeke , den Einkaufskomplex im Zentrum Albachtens (Plus- und Schlecker-Markt) neu zu ordnen. Wie von den WN berichtet, sollen die vorhandenen Gebäude an der Dülmener Straße abgerissen werden.

„Es entsteht ein neues, modernes, giebelgefasstes Gebäude, in dem ein Lebensmitteldiscounter, Drogeriemarkt, Fleischer und Bäcker unter einem Dach untergebracht sind“, freuen sich Wigger und Rösmann in einer Pressemitteilung des SPD-Ortsvereins. Sie seien von den Planungen des Investors frühzeitig in Kenntnis gesetzt worden, hätten diese begleitet und ihn ermuntert, sie mit den Nachbarn und der Verwaltung abzustimmen.

Aus Sicht der Sozialdemokraten wird das Albachtener Zentrum durch das Projekt städtebaulich aufgewertet. Der Platz bekomme eine klare Struktur. Das neue Gebäude sei in der Vorderfront dreiteilig gegliedert. In der Blickachse zur Weseler Straße seien die Geschäfte unterhalb der Giebelfassade deutlich von der Dülmener Straße aus zu erkennen.

„Besonders wichtig aber ist, dass sich durch die Ausweisung von wesentlich mehr Stellplätzen auf dem vorgelagerten Platz die Parksituation entlang der Weseler Straße spürbar verbessern wird. Hinzu kommt, dass die Zufahrt zum Geschäftsparkraum eindeutiger als bisher geregelt ist“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Darauf hätten sie den Investor bei ihren Gesprächen auch hingewiesen, betonen die SPD-Politiker. Für Albachten bedeute diese Neustrukturierung der Ladenflächen eine „erkennbare Aufwertung des Ortsbilds und eine Verbesserung der Einkaufmöglichkeiten“, so Wigger und Rösmann unisono.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/343606?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F597279%2F597280%2F
Nachrichten-Ticker