Albachten-Roxeler Tennisclub bat zum „Transplantations-Turnier“
„Sag ja zur Organspende“

Münster-Albachten -

Schlagkräftige Werbung für die Organspende wurde beim Transplantations-Turnier des ARTC gemacht. Auch die Band „The Dandys“ mischte dabei mit.

Montag, 15.07.2013, 18:07 Uhr

Schnappschuss vo m ARTC-Turnier: Die Sieger stellten sich zusammen mit Vorstandsmitgliedern sowie Dieter Kemmerling (l.) und Robert Hampe (4.v.l.) zum Foto zusammen.
Schnappschuss vo m ARTC-Turnier: Die Sieger stellten sich zusammen mit Vorstandsmitgliedern sowie Dieter Kemmerling (l.) und Robert Hampe (4.v.l.) zum Foto zusammen. Foto: tu

Mit Gänsehaut-Songperlen von den „Eagles“ („Tequila Sunrise“), „Shadows“ („Apache“, „ Peace Pipe “) und anderen Pop-Veteranen begeisterten „The Dandys“ nicht nur Tennisfreunde: Die einstmaligen Beat-Weltmeister um den Bassisten Dieter Kemmerling von der Initiative „No Panic for Organic“ krönten mit ihrem Auftritt das „Transplantations-Turnier“ des Albachten-Roxeler Tennisclubs (ARTC). „Sag ja zur Organspende !“ lautete das Motto der Begegnung, an der 32 Spieler teilnahmen, berichtete Sportwart Norbert Borkenhagen .

„Neun Turnierteilnehmer haben vor Kurzem neue Organe wie Leber oder Niere erhalten!“, unterstrich der Sportwart. Ausgetragen wurde der Wettkampf in gemischten Mannschaften; die anschließende Grillparty veredelten die „Dandys“ mit erstklassigen Oldie-Interpretationen. Den Siegerpokal der Herren heimste Rüdiger Kock ein, den Damen-Pokal Reinhild Weyand. Einen Sonderpreis gewann Maryse Schmidt; Ehrenpreise gingen an Jutta Beckemann (Jugend) und Werner Fleischmann (Senioren).

Hohen Besuch neben den musikalischen Gästen empfingen die Aktiven um ARTC-Chef Josef Kontrup außerdem: Robert Hampe, Präsident des westdeutschen Tennisverbands, zeigte sich beeindruckt von den Aktivitäten der Tennisfreunde. Der Erlös des Wohltätigkeitsturniers sei für die Initiative „No Panic for Organic“ vorgesehen, so Sportwart Borkenhagen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1788050?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F1758327%2F1879980%2F
Stadt prüft nach Abbruch Konsequenzen
Das Haus Oststraße 21 (links) ist inzwischen teilweise abgerissen. Die Stadt hat daraufhin die Abrissbaustelle versiegelt.
Nachrichten-Ticker