Albachtener Kulturfreitag
Mit zarter Hand und flottem Mundwerk

Münster-AlbAchten -

Zwei Weiber mit dicker Lippe sind am 28. Oktober beim Albachtener Kulturfreitag im „Haus der Begegnung“ zu Gast: Anke Brausch und Claudia Thiel präsentieren sich als schlagfertiges Kabarett-Duo „Weibsbilder“.

Montag, 17.10.2016, 19:10 Uhr

„Botox to go“: Das Kabarett-Duo „Weibsbilder“ ist am 28. Oktober im Albachtener „Haus der Begegnung“ zu Gast.
„Botox to go“: Das Kabarett-Duo „Weibsbilder“ ist am 28. Oktober im Albachtener „Haus der Begegnung“ zu Gast.

Die beiden Kabarettistinnen kommen direkt aus der Eifel nach Albachten : Am 28. Oktober gastiert das Duo die „Weibsbilder“ um 20 Uhr im „ Haus der Begegnung “. Mit Wortwitz, bissigen Sprüchen und Situationskomik bieten Anke Brausch und Claudia Thiel eine Mischung aus Kabarett, Comedy und Musik.

Die Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Und so haben es sich die „Weibsbilder“ in ihrem neuen Programm „Botox to go – Bei uns kriegst du dein Fett weg!“ zur Aufgabe gemacht, dem Beautywahn den Spiegel vorzuhalten und Makel da aufzuspüren, wo sie durch reichlich Make-up überdeckt werden. Wie andere Frauen machen auch sie sich Gedanken übers Altern, dem oft damit einhergehenden Attraktivitätsverlust und dem Problem, wenn der eigene Körper zur Dauerbaustelle wird. Wer will schon gerne als Runzelstilzchen enden?

„Anke Brausch und Claudia Thiel entführen das Publikum in unterschiedlichen Rollen mit zarter Hand und flottem Mundwerk in die Welt der Schönheitsfarmen und Beautygeheimnisse“, heißt es in einer Mitteilung zum „Weibsbilder“-Gastspiel in Albachten.

Braucht man wirklich Collagen im Mund, um eine dicke Lippe zu riskieren? Steigert ein kurviger Oberbau und ein aufgepolstertes Heck tatsächlich den Fahrspaß? Als alte Damen besuchen sie gerne den Wellnesszirkus, um sich ihre zahlreichen Krähenfüße glatt bügeln zu lassen.

Karten für den Auftritt der „Weibsbilder“ im „Haus der Begegnung“ (Hohe Geist) sind in der Albachtener Brunnen-Apotheke (Osthofstraße 7), der Roxeler Rose-Apotheke (Pantaleonplatz 3), der Buchhandlung „Lesezeit“ in Mecklenbeck (Dingbängerweg 33), der Buchhandlung „Wunderkasten“ in Gievenbeck (Rüschhausweg 6) sowie per E-Mail an karten@albachten-ms.de erhältlich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4376077?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F4847887%2F4847890%2F
Gründerszene ist unzufrieden mit Münster
Jung, pfiffig und von der eigenen Idee überzeugt: Gründer sind in der Regel hochmobil – und mit dem Standort Münster nicht wirklich zufrieden, sagt Prof. Thomas Baaken von der FH Münster (Bild unten).
Nachrichten-Ticker