Versammlung der Kameradschaft St. Michael
Vorstand bleibt komplett im Amt

MÜNSTER-ALBACHTEN -

Ein Zeichen für Kontinuität wurde auf der Mitgliederversammlung gesetzt - und gewürdigt.

Dienstag, 15.11.2016, 21:11 Uhr

Oberst a. D. Horst-Henner von Hopffgarten (r.), Vorsitzender, und der Vorstand der Kameradschaft St. Michael freuten sich über die Ehrungen auf der Generalversammlung. Geehrt wurden (mit Urkunden, v.l.) Detlef Müller (40 Jahre Mitgliedschaft), Siegfried Schmidt (60 Jahre), Ehrenvorsitzender Heinrich Kleingräber (60 Jahre) und Franz Kanter (50 Jahre).
Oberst a. D. Horst-Henner von Hopffgarten (r.), Vorsitzender, und der Vorstand der Kameradschaft St. Michael freuten sich über die Ehrungen auf der Generalversammlung. Geehrt wurden (mit Urkunden, v.l.) Detlef Müller (40 Jahre Mitgliedschaft), Siegfried Schmidt (60 Jahre), Ehrenvorsitzender Heinrich Kleingräber (60 Jahre) und Franz Kanter (50 Jahre). Foto: sn

„Ich stelle mich der Kameradschaft weiter zur Verfügung. Ich fühle mich ihr sehr verbunden“, sagte Oberst a. D. Horst-Henner von Hopffgarten bei der Generalversammlung der Kameradschaft St. Michael im Haus der Begegnung . Dem schloss sich die Versammlung an: Von Hopffgarten bleibt Vorsitzender der Gemeinschaft.

„Diese Kameradschaft ist beispielhaft“, meinte von Hopffgarten: „Jedes Jahr wird ein Riesen-Programm auf die Beine gestellt. Das geht nur mit viel Improvisation.“ Der Seniorennachmittag, die Rad- und Kutschfahrt mit anschließendem Biwak oder die Mitgestaltung des Kapellenfestes auf Haus Ruhr – das sei alles sehr erfolgreich gewesen. Auch die derzeitige Mitgliederzahl der Kameradschaft hob der Vorsitzende lobend hervor. 92 seien es derzeit: „Damit können wir sehr zufrieden sein.“

Auch bei den weiteren Wahlen wurden die jeweiligen Amtsinhaber bestätigt: Hans Finger bleibt zweiter Kassierer und Josef Häming erster Schriftführer. Zweiter Fahnenoffizier ist weiterhin Ludger Hansen, der dritte Fahnenoffizier bleibt Michael Kintrup. Die Ersatzfähnriche sind Josef Häming und Helmut Müsker. Im Festausschuss sind Johannes Wiedau, Hans Finger und Alfons Eggemann.

Auch Ehrungen gab es. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden der Ehrenvorsitzende Heinrich Kleingräber und Siegfried Schmidt ausgezeichnet. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft kann Franz Kanter zurückblicken, 40 Jahre sind Detlef Müller und Jürgen Sontheimer dabei.

Diese Veranstaltungen plant die Kameradschaft 2017: Seniorennachmittag am 19. März (Haus der Begegnung), Rad- und Kutschfahrt am 17. Juni und Kapellenfest auf Haus Ruhr am 10. September.

Der Jahresausflug findet am 20. oder 27. September statt. Das Baumbergeschießen ist am 20. Oktober, die Gedenkfeier zum nächsten Volkstrauertag am 19. November 2017.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4438473?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F4847887%2F4847889%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker